Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
263 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
212 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
41 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Einen Punkt aus Obergrafendorf entführt!

05.11.2017 | Kampfmannschaft

Unser Spiel gegen die SKN St.Pölten Juniors war der Tabelle nach ein Spiel auf Augenhöhe, die beeindruckende Heimbilanz der Niederösterreicher sprach vor dem Spiel nicht unbedingt für einen Punktezuwachs. Unser Team wollte sich davon jedoch nicht beeindrucken lassen auch die Absenzen von Lenko, Stehlik und Celik sollten keine Ausrede darstellen.

Starker Beginn der Vienna

Begonnen wurde mit einem 4-2-3-1, also der bevorzugten Aufstellung, und von Beginn an war der Auftrag zu erkennen, das System offensiv und druckvoll umzusetzen. Unsere Abwehr stand hoch, auch auf die Gefahr hin, dass weite Pässe hinter die Abwehr zu Gefahr werden könnten. So war denn auch das erste Eingreifen von Kostner ein Abfangen eines solchen Passes außerhalb des Strafraums im Stile eines Liberos.

Wie sich Trainer Kleer die Spielanlage vorgestellt hat, wurde bereits in der zweiten Minute fast erfolgreich präsentiert. Ballgewinn im Mittelfeld dank aggressivem Pressing, Kurtisi spielte schnell zu Van Zaanen, nach einem guten Haken und Schuss aufs kurze Eck sprang der Ball jedoch von der Stange zurück ins Feld. Kurz darauf verlagerte Kurtisi das Spielgeschehen von der linken Seite auf den sich rechts freilaufenden Steiner, sein Schuss flog jedoch am Tor vorbei.

Die Juniors wirkten ob der offensiven Spielanlage der Vienna etwas irritiert und benötigten gut 20 Minuten um besser ins Spiel zu finden. Hier waren es vor allem Schuh auf der rechten Seite und Yilmaz, die wiederholt versuchten das Spiel der Heimelf anzutreiben. Letzterer konnte nach etwa 25 Minuten nach einem Solo nur durch ein Foul gestoppt werden, der resultierende Freistoß bereitete Kostner dann einige Mühe.

Etwas kuriose Führung, fast postwendend der Ausgleich

Ein Freistoß war es auch, der die Führung der Vienna in der 30. Minute einleitete. Kurtisi brachte den Ball zur Mitte, wo Krisch völlig alleine gelassen, den Ball über die Linie bugsierte. Die St.Pöltner reklamierten heftig, da kurz nachdem der Ball bereits von Kurtisi abgespielt wurde, ein Pfiff ertönte, vermutlich der etwas verspätete Freigabepfiff von Schiedsrichter Flasch. Trotz aller Proteste, der Treffer zählte.

Die Folge dieser Szene, ein Rudel erboster hungriger Wölfe, die nun vehementer auf den Ausgleich drückten. Der gelang ihnen auch nur wenig später, in der 36. Minute infolge einer Ecke. Yilmaz mit der Flanke zur Mitte, von Baldia sprang der Ball für Kostner unerreichbar ins eigene Tor.

In dieser Phase verlor die Vienna etwas den Zugriff im Mittelfeld, St. Pölten kam zu leicht durch das Mittelfeld, und wurde vor der Pause noch einmal gefährlich. Abermals war es Yilmaz, der ein Solo mit einem Schuss abschloss, Kostner brauchte aber nicht einzugreifen.

Die Heimelf mit dem besseren Beginn

Nach der Pause musste Steiner in der Kabine bleiben, für ihn kam auf der linken Seite Korkmaz, Van Zaanen wechselte auf rechts. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte konnte die Vienna die kompakte Spielweise vom Beginn des Spieles nicht wieder herstellen. St. Pölten kam einige Mal gefährlich vor das Tor von Kostner, gleich nach Wiederbeginn konnte der Keeper mit Hilfe der Stange Schuh am erfolgreichen Abschluss hindern. Zudem hatte der SKN Gelegenheiten aus Freistößen von der Seite, die Flanken konnten von der Abwehr jedoch abgefangen werden.

Vienna wird gefährlicher

Das Spiel entwickelte sich nun zu einer flotten Angelegenheit, die Vienna fand wieder besser ins Spiel, verpasste aber ihre Gelegenheiten, alle 3 Punkte aus Obergrafendorf zu entführen. Nach einem Vorstoß von Kurtisi auf der linken Seite scheiterten zunächst Van Zaanen, dann auch Kindig mit ihren Schüssen am Verteidiger Rumbold, der beide Versuche für seinen bereits geschlagenen Keeper auf der Linie abwehren konnte. Nur wenig später brachte Juric von der rechten Seite einen gefährlichen Stanglpass zur Mitte, sowohl Kurtisi als auch Korkmaz verpassten aber die Vorlage aber knapp.

Die Juniors wurden noch zweimal gefährlich, Offenthaler enteilte der Abwehr aus abseitsverdächtiger Position, Katzer konnte ihn aber noch rechtzeitig abfangen, und Kostner musste sich bei einem Schuss von Yilmaz noch gehörig strecken um das Leder über die Latte zu drehen.

Der St. Pöltner Keeper Wackerle war ebenfalls noch einmal gefordert, einen gut angetragenen Schuss von Korkmaz auf die kurze Ecke wurde von ihm zur Ecke abgewehrt.

Letztlich blieb es bei der Punkteteilung, nach einem starken Beginn der Vienna, konnten die St.Pölten Juniors ihre starke Heimbilanz untermauern. Dass Team von Hans Kleer konnte ihr Konzept in der zweiten Hälfte nicht mehr so konsequent umsetzen, sorgte aber mit einer soliden Defensive und guten Angriffen für ein spannendes, interessantes Ostligaspiel und nahm einen verdienten Punkt mit nach Wien.

Aufstellung Vienna: Kostner; Baldia, Krisch, Katzer, Rajic; Kindig, Babadostu; Van Zaanen (88. Tasic), Kurtisi, Steiner (46. Korkmaz); Juric

Torfolge: 0:1 (30.) Krisch; 1:1 (36. Eigentor) Baldia

Gelbe Karten: keine

Obergrafendorf, 250 Zuschauer (100 Vienna Fans)

(Bilder zum Vergrößern anklicken)


zurück
Tabelle Regionalliga Ost 2017/2018
Team SP S U N TD Pt.
01 SV Horn 16 11 3 2 22 36
02 ASK Ebreichsdorf 17 10 5 2 20 35
03 FK Austria Amateure 16 10 2 4 12 32
04 SK Rapid II 17 9 4 4 9 31
05 FC Karabakh 16 9 3 4 8 30
06 FCM Traiskirchen 17 9 3 5 3 30
07 SKU Amstetten 16 8 5 3 15 29
08 ASK-BSC Bruck/Leitha 17 8 3 6 6 27
09 SC Mannsdorf 17 7 6 4 3 27
10 SKN St. Pölten Juniors 17 6 3 8 -5 21
11 Admira Juniors 16 4 6 6 1 18
12 First Vienna FC 1894 17 3 8 6 -3 17
13 SC Neusiedl 1919 16 4 4 8 -12 16
14 SC/ESV Parndorf 16 4 3 9 -15 15
15 Wiener Sport-Club 16 2 4 10 -20 10
16 FC Stadlau 16 2 2 12 -16 8
17 SV Schwechat 17 2 0 15 -28 6
Regionalliga Ost 18. Runde
Fr, 17.11.2017, 19:00 Naturarena Hohe Warte
First Vienna FC 1894
SC Mannsdorf
ENDSTAND
HEIM      GAST
Die nächsten Termine
Sa, 18.11.
Start: 14:00
First Vienna FC 1b vs. SC Süssenbrunn
2. Landesliga, 14. Runde, NWZ Vienna
So, 19.11.
Start: 16:00
MFFV ASKÖ 23 vs. First Vienna FC Frauen
Wiener Frauen Landesliga, 3. Runde, Hetzendorf USZ
So, 19.11.
Start: 18:00
MFFV ASKÖ 23 1b vs. First Vienna FC Frauen 1b
Frauen 1. Klasse, 3. Runde, Hetzendorf USZ
1894er Club
© 2017 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB