Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
282 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
248 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
56 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Endlich komplett und zurück auf der Erfolgsspur

20.02.2018 | Kampfmannschaft
zoom
© Stephan Doleschal
Die Vienna überzeugte im vorletzten Test vor Meisterschaftsbeginn auf dem zwar geräumten, aber durch den andauernden Schneefall seifigen Boden des Kunstrasenplatzes im Nachwuchszentrum mit einer ansprechenden Leistung und fertigte Leopoldsdorf/Marchfeld aus der NÖ 2. Landesliga Ost glatt mit 6:1 (4:1) ab.

Trainer Rene Fischer konnte wieder auf Kapitän Markus Katzer, Felix Steiner und Ahmet Babadostu, die zuletzt gefehlt hatten sowie auf Jiri Lenko und Martin Stehlik, die nach langen Verletzungspausen ihr Comeback feiern durften, zurück greifen.

Klare Dominanz

Die Blau-Gelben waren von Beginn an tonangebend, agierten beherzt und zweikampfstark, erzeugten Druck und kombinierten flüssig. Die etwas überforderte Truppe von Andreas Fading kam kaum ins Spiel. Die ersten Einschussmöglichkeiten vergaben vorerst Andrej Todoroski und Zoran Pantic, ehe der sehr agile Todoroski nach Vorarbeit von Pantic das 1:0 besorgte (11.). Dann häuften sich die Chancen, die aber nichts einbrachten. Todoroski erhöhte in der 34. Minute nach einer Vorlage von Felix Steiner auf 2:0.

Vier Minuten später aber kamen die Gäste, die kurz zuvor ihren ersten Schuss auf das Gehäuse von Patrick Kostner abgegeben hatten nach einer Unachtsamtkeit in der Vienna Abwehr zum überraschenden Anschlusstreffer, 2:1 (38.). Doch die Blau-Gelben setzten nach und erhöhten durch einen sehenswerten Schlenzer von Babadostu (42.) und erneut durch Todoroski (45.) auf 4:1.

Auch nach dem Seitenwechsel beherrschten die Heimischen deutlich das Geschehen. Trainer Fischer setzte auch die Youngsters ein, die sich alle bestens einfügten. Todoroski traf in der 54. Minute nur die Stange und dann vollendete Steiner nach Pass von Mensur Kurtisi zum 5:1 (60.). Nach zwei kurz abgewehrten Schüssen war Christian Arifovic zur Stelle, 6:1 (80.). Der junge Stürmer hatte schon gegen Wr. Viktoria einen Treffer erzielt.

Trainer Fischer: "Mit der gezeigten Darbietung kann man sehr zufrieden sein. Wir haben Ball und Gegner laufen lassen, hätten aber den Chancen gemäß noch höher gewinnen können. Die jungen Spieler haben erneut bewiesen, dass sie Optionen für die Zukunft sind".

Aufstellung Vienna:

Kostner (ab 46. Leitner); Baldia, Krisch, Katzer (ab 46. Limani), Lenko (ab 46. Chryssajis); Stehlik (ab 46. Kindig), Babadostu (ab 61. Babic); Pantic (ab 61. Ciez), Kurtisi (ab 70. Tabaktas), Todoroski; Steiner (ab 70. Arifovic).

Torfolge:

1:0 (11.) Todoroski, 2:0 (34.) Todoroski, 2:1 (38.) Farokhi, 3:1 (42.) Babadostu, 4:1 (45.) Todoroski, 5:1 (60.) Steiner, 6:1 (80.) Arifovic. 


Autor: lewo
(Bilder zum Vergrößern anklicken)


zurück
Tabelle 2. Landesliga 2017/2018
Team SP S U N TD Pt.
01 WAF Vorwärts Brigittenau 30 25 2 3 65 77
02 ASV 13 30 21 5 4 38 68
03 First Vienna FC 1894 30 20 1 9 58 61
04 1. Simmeringer SC 30 17 4 9 27 55
05 DSV Fortuna 05 30 16 4 10 30 52
06 FC Hellas Kagran 30 14 6 10 11 48
07 Siemens Großfeld 30 13 8 9 12 47
08 SC Red Star Penzing 1903 30 13 8 9 1 47
09 LAC-Inter 30 10 5 15 -9 35
10 FC Stadlau 1b 30 9 3 18 -27 30
11 Nussdorfer AC 1907 30 9 2 19 -21 29
12 L.A. Riverside 30 6 9 15 -19 27
13 SC Helfort 15 Young Stars 30 7 6 17 -27 27
14 FC A11 Rapid Oberlaa 30 7 5 18 -42 26
15 SV Hirschstetten 30 6 7 17 -29 25
16 SC Süssenbrunn 30 6 7 17 -68 25
2. Landesliga 29. Runde
Sa, 16.06.2018, 16:00 Sportplatz Süssenbrunn
SC Süssenbrunn
First Vienna FC 1894
ENDSTAND
HEIM      GAST
FALTER Wuchtelwette
Wall of Comeback
1894er Club
© 2018 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB