Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
282 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
248 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
56 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Es hat wieder nicht gereicht

07.10.2017 | Amateure
zoom
© lewo
Die Vienna 1 b scheint das Siegen verlernt zu haben. Die Blau-Gelben boten in einer abwechslungsreichen Partie im Rahmen der Doppelveranstaltung auf der Hohen Warte eine durchwachsene Leistung und unterlagen SV Hirschstetten knapp mit 2:3 (0:1).

Die gut vorbereitete Nocella-Truppe begann vielversprechend und hatte in den ersten zehn Minuten drei hochkarätige Chancen um in Führung zu gehen. Die Gäste waren allerdings erfolgreicher, erzielten den ersten Treffer und hatten in der Folge mehr Spielanteile. Nach dem dritten Gegentor verloren die Heimischen den Faden, kämpften sich aber zurück, schossen ein Tor und ein zweites in der Schlussphase. Das war aber zuwenig.


Kein Glück im Abschluss


Die 1 b begann forsch und versuchte schnell und direkt zu spielen. Bereits nach fünf Minuten kam Anis Balti nach Vorlage von Marcel Cerny nur hauchdünn zu spät, der gegnerische Keeper war um Zentimeter schneller am Ball. Kurz darauf wurde Oktay Semiz herrlich freigespielt, doch sein Schuss aus aussichtsreicher Position wurde gerade noch zur Ecke abgewehrt, ebenso wie der Knaller von Cerny nach Vorarbeit von Ahmet Babadostu (9.). In der 22. Minute setzte Balti Viktor Drocic ideal ein, doch der Mittelstürmer schoss völlig frei in die Lüfte.

Und wer die Tore nicht schießt, bekommt sie. In der 24. Minute kamen die Donaustädter gefährlich in den Strafraum der 1 b, Niklas Leitner konnte vorerst noch retten, bei der nächsten Aktion musste er aber hinter sich greifen. Nach dem Eckball fehlte völlig die Zuordnung und der vernachlässigte Schlosser brachte seine Farben per Kopf mit 1:0 in Font (25.).

Doch schon zwei Minuten später lag der Ausgleich in der Luft. Nach Flanke von Burak Tabaktas fiel Baltis Kopfball zu zentral aus. Eine weitere Möglichkeit vereitelte Hirschstettens Keeper, der eine guten Schuss von Drocic bravourös zur Ecke abwehren konnte. Bis zum Pausenpfiff verlief dann die Begegnung ohne Höhepunkte.


Stabilität ging verloren

Die Donaustädter waren nach dem Seitenwechsel energischer und konnten Ihre Führung binnen drei Minuten klar ausbauen. Wieder nach einem Eckball erhöhte Sgarabottolo per Kopf auf 2:0 (55.) und nach einem abgefälschten Freistoß schlief die Abwehr der 1 b und Kriegl vollendete, 0:3 (58.).

Die Heimischen waren danach verunsichert, doch das 1:3 durch Tabaktas nach Hereingabe von Semiz weckte wieder den Kampfgeist. Die Angriffe wurden aber zu hektisch vorgetragen, viele Abspielfehler verhinderten gefährliche Situationen. Dann hatte die 1 b Glück, ein Heber von Kapitän Latschenberger über den weit aus seinem Kasten gekommenen Leitner landete an der Querlatte.

Auch die Auswechslungen und Umstellungen trugen keine Früchte, die Blau-Gelben liefen sich immer wieder in der gut gestaffelten Hirschstettner Abwehr fest. Auch Cernys Versuche als Alleinunterhalter brachten nichts ein. Nach dem 2:3 in der 86. Minute, Drocic staubte nach einer zu kurzen Torhüterabwehr ab, keimte noch einmal Hoffnung auf, doch mit der Brechstange konnte man Hirschstetten nicht erschüttern, der Ausgleich gelang nicht mehr.


Stimmen zum Spiel:

Olivier Nocella: Die Grenze zwischen Sieg und Niederlage ist bei uns hauchdünn. Die 1. Hälfte war phasenweise in Ordnung, aber die Chancen muss man halt nutzen. Bei hohen Bällen und beim schnellen Herausspielen haben wir immer unsere Schwierigkeiten. Aber die Burschen haben auch nach dem 0:3 nicht aufgegeben, leider hat wieder die Präzision gefehlt.

Tayyip Ersoy: Wir versuchen immer unser Bestes zu geben, kämpfen, laufen, doch es fehlt uns an Kaltschnäuzigkeit im Abschluss, aber auch das Glück haben wir derzeit nicht auf unserer Seite. Wir geben aber nicht auf, der nächste Sieg wird kommen.


Aufstellung Vienna 1 b:

Leitner; Abdou, Cutura, Chryssajis (ab 61. Limani), Semiz (ab 67. Cömert); Babadostu, Ersoy; Tabaktas, Balti (ab 72. Bendl), Cerny; Drocic.

Torfolge:

0:1 (25.) Schlosser, 0:2 (55.) Sgarabottolo, 0:3 (58.) Kriegl, 1:3 (63.) Tabaktas, 2:3 (86.) Tabaktas   

 


Autor: lewo


zurück
Tabelle 2. Landesliga 2017/2018
Team SP S U N TD Pt.
01 WAF Vorwärts Brigittenau 30 25 2 3 65 77
02 ASV 13 30 21 5 4 38 68
03 First Vienna FC 1894 30 20 1 9 58 61
04 1. Simmeringer SC 30 17 4 9 27 55
05 DSV Fortuna 05 30 16 4 10 30 52
06 FC Hellas Kagran 30 14 6 10 11 48
07 Siemens Großfeld 30 13 8 9 12 47
08 SC Red Star Penzing 1903 30 13 8 9 1 47
09 LAC-Inter 30 10 5 15 -9 35
10 FC Stadlau 1b 30 9 3 18 -27 30
11 Nussdorfer AC 1907 30 9 2 19 -21 29
12 L.A. Riverside 30 6 9 15 -19 27
13 SC Helfort 15 Young Stars 30 7 6 17 -27 27
14 FC A11 Rapid Oberlaa 30 7 5 18 -42 26
15 SV Hirschstetten 30 6 7 17 -29 25
16 SC Süssenbrunn 30 6 7 17 -68 25
2. Landesliga 29. Runde
Sa, 16.06.2018, 16:00 Sportplatz Süssenbrunn
SC Süssenbrunn
First Vienna FC 1894
ENDSTAND
HEIM      GAST
FALTER Wuchtelwette
Wall of Comeback
1894er Club
© 2018 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB