Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
282 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
248 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
56 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Zum Frühjahrsauftakt ein Bezirksderby

27.02.2018 | Kampfmannschaft
Die Zeit der Vorbereitung und der Testspiele ist Vergangenheit, jetzt geht es wieder um Punkte. Am kommenden Wochenende fällt der Startschuss zur Rückrunde in der 2. Wiener Landesliga, mit der zur Fünftklassigkeit degradierten Kampfmannschaft des First Vienna FC 1894, die statt der aufgelösten 1 b mit dem neuen Trainer Rene Fischer und einigen neuen, jungen Spielern aus den eigenen Reihen ins Rennen gehen wird.

Erster Gegner ist der Bezirksnachbar NAC. Die Blau-Gelben gastieren am Samstag, den 3.3.2018, auf der engen, im Sommer des Vorjahres mit einem neuen Kunstrasen ausgestatteten Anlage an der Grinzingerstraße. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Die Vienna ist mit diesem Kader der Papierform nach klarer Favorit. Eine interessante Begegnung und ein großer Zuschauerandrang sind zu erwarten.


Die Ausgangslage

Die Döblinger stehen in diesem Frühjahr vor großen Herausforderungen. Mit 19 Zählern auf Rang acht liegend, sind die Rückstände zu den vorderen Tabellenplätzen beachtlich. Winterkönig WAF Vorwärts Brigittenau ist mit 21 Punkten Vorsprung außer Reichweite, ASV 13 liegt immerhin 15, DSV Fortuna 05 und Hellas Kagran je 11 und Simmering 10 Punkte voraus.

Eine Aufholjagd ersten Ranges wird nötig sein, um in der Tabelle nach vorne zu stoßen, was den Blau-Gelben dank einer eingespielten Mannschaft mit zahlreichen erfahrenen Spielern und vielen Talenten auch zuzutrauen ist. Um am Ende an der 2. Stelle, die durch die Ligenreform für einen Aufstieg in die Stadtliga reichen könnte, zu landen, muss die Fischer-Truppe nicht nur 15 Siege einfahren, sondern ist auch fremde Hilfe angewiesen.

Die Teams in der 2. Landesliga sind jedenfalls keine unbeschriebenen Blätter, denn Co- und Tormanntrainer Jürgen Macho hat alle Partien der damaligen 1 b im Herbst im Zuge seiner Co Trainer Tätigkeit genau analysiert. Trainer Fischer wird am Samstag wohl seine stärkste Formation aufbieten können, alle Spieler sind derzeit einsatzfähig. Wichtig, dass die Routiniers wie Martin Stehlik und Jiri Lenko an Bord sind. Auch der ehrgeizige Amro Lasheen hat nach seinem langen Leidensweg wieder das Training aufgenommen, dagegen fallen Viktor Drocic, Marjan Tasic und Dario Kopic weiterhin aus.


Lang, lang ist´s her

In der Saison 1968/1969 kreuzten die beiden Kontrahenten letztmals auf Meisterschaftsebene die Klingen. Die Vienna war unter Ikone Karl Koller, der im Winter 1967/1968 Alfred Körner als Trainer abgelöst hatte, als Tabellendreizehnter der Nationalliga zum Abstieg in die Regionalliga Ost, damals die zweithöchste Spielklasse, verurteilt, der NAC war als Meister der Wiener Liga aufgestiegen.

In einer dramatischen und turbulenten Auseinandersetzung vor einer großen Zuschauermenge ging die Vienna mit einem 4:3 Erfolg als Sieger vom Platz in Nußdorf. Die Blau-Gelben schafften den sofortigen Wiederaufstieg, der NAC stieg als Vorletzter wieder ab.


Nur nicht auf die leichte Schulter nehmen

Beim NAC vertraut man auf den Kader vom Herbst. In sieben Testspielen, mit Ausnahme von Austria XIII (1:3) meist gegen unterklassige Vereine, standen zwei Siegen ein Remis und vier Niederlagen gegenüber. Der Tenor beim NAC ist dennoch klar: "Wir werden alles versuchen, der Vienna ein Bein zustellen, wenn es auch schwer werden wird. Aber wie heißt es so schön im Lotto: "Alles ist möglich". Im Herbst musste sich der NAC im Nachwuchszentrum auf Kunstrasen der 1 b mit 0:4 geschlagen geben.


NAC vs. First Vienna FC 1894

2. Landesliga, 16. Runde
Samstag, 3.3.2018
NAC-Platz
Beginn: 15:00 Ur
Autor: lewo


zurück
Tabelle 2. Landesliga 2017/2018
Team SP S U N TD Pt.
01 WAF Vorwärts Brigittenau 30 25 2 3 65 77
02 ASV 13 30 21 5 4 38 68
03 First Vienna FC 1894 30 20 1 9 58 61
04 1. Simmeringer SC 30 17 4 9 27 55
05 DSV Fortuna 05 30 16 4 10 30 52
06 FC Hellas Kagran 30 14 6 10 11 48
07 Siemens Großfeld 30 13 8 9 12 47
08 SC Red Star Penzing 1903 30 13 8 9 1 47
09 LAC-Inter 30 10 5 15 -9 35
10 FC Stadlau 1b 30 9 3 18 -27 30
11 Nussdorfer AC 1907 30 9 2 19 -21 29
12 L.A. Riverside 30 6 9 15 -19 27
13 SC Helfort 15 Young Stars 30 7 6 17 -27 27
14 FC A11 Rapid Oberlaa 30 7 5 18 -42 26
15 SV Hirschstetten 30 6 7 17 -29 25
16 SC Süssenbrunn 30 6 7 17 -68 25
2. Landesliga 29. Runde
Sa, 16.06.2018, 16:00 Sportplatz Süssenbrunn
SC Süssenbrunn
First Vienna FC 1894
ENDSTAND
HEIM      GAST
FALTER Wuchtelwette
Wall of Comeback
1894er Club
© 2018 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB