Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
260 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
208 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
37 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Starke Heimsaison gekrönt mit einem 4:1 gegen den ASK Ebreichsdorf

27.05.2016 | Kampfmannschaft

First Vienna FC – ASK Ebreichsdorf

Im letzten Heimspiel der aktuellen Saison empfing die Vienna den ASK Ebreichsdorf zum ersten Mal auf der Hohen Warte. Im Kampf um den Meistertitel war ein Erfolg von großer Wichtigkeit um die Chance auf den Titel aufrecht zu erhalten. Für Spieler und Fans sollte es ein gelungener Abschied in die Sommerpause auf der Hohen Warte werden.

Spielkontrolle übernommen

Die Mannschaft von Andreas Lipa lief im letzten Heimspiel in einem 4-1-4-1 System aufs Feld. Von der ersten Minute an riss die Heimelf die Spielkontrolle an sich und schaffte es den Ball gut in den eigenen Reihen zu halten. Das Spiel fand damit schon relativ früh fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste aus Ebreichsdorf statt, wobei die Großchancen noch auf sich warten ließen. Im gegnerischen Drittel fehlte noch die Kreativität und Präzision im Abspiel. Allerdings waren es die Ebreichsdorfer, welche die erste bessere Gelegenheit der Partie vergaben. Ein schnell gespielter Konter führte zu einem Abschluss, der das Tor knapp verfehlte.

Konkreter ab Minute 20

Es dauerte zwar ein wenig, doch nach und nach erspielte sich die Vienna immer bessere Chancen auf den allemal verdienten Führungstreffer. Beispielsweise sah Vienna Innenverteidiger Mario Kröpfl seinen Kopfball nach einer Ecke knapp am Tor vorbeifliegen. Mensur Kurtisi fehlte das Glück im Abschluss, als er nach einem herrlichen Lenko-Zuspiel im 1 zu 1 den Kürzeren zog. Doch kurz vor der Pause sollte es dann soweit sein: Eren Keles´ Flanke flog durch den Ebreichsdorfer Strafraum, in den Jiri Lenko einlief und per Kopf einnetzte – 1:0.

Fulminanter Beginn von Hälfte 2

Die unveränderte Heimmannschaft kam mit sehr viel Schwung aus der Kabine und zeigte sich, anders als in Durchgang 1, eiskalt vor dem Tor. Gleich die erste Chance in der 2. Halbzeit konnte von den Blau-Gelben genutzt werden. Markus Katzer brachte einen Flankenball an die Strafraumgrenze, wo Keles volley übernahm. Der vom Verteidiger abgefälschte Ball zappelte in Minute 48 im Netz. Doch damit nicht genug. Nach einem Eckball für den ASK Ebreichsdorf schalteten die Döblinger blitzschnell um. Lenko brachte einen perfekten Wechselpass auf Kurtisi, dieser legte noch einmal quer für Osman Bozkurt, der die Aktion gekonnt zum 3:0 vollendete. So leicht gaben sich die Gäste allerdings nicht geschlagen und erzielten nach 55 Minuten den Anschlusstreffer zum 3:1 durch Marco Anderst nach einem Konter.

Souverän zum nächsten Erfolg

In weiterer Folge beruhigte sich das Spielgeschehen ein wenig und Torchancen auf beiden Seiten wurden zur Rarität. 1270 Zuschauer auf der Hohen Warte sahen eine sehr disziplinierte Spielphase der Vienna, in der man dem Gegner keine Chance zuließ und es verstand den Ball zu halten. In den Schlussminuten der Partie hatten dann noch Kapitän Markus Katzer und Mensur Kurtisi die Chance auf ihren Treffer, sie scheiterten aber beide an der Latte, ehe der eingewechselte Gökcek in der Nachspielzeit zum 4:1 Endstand traf.

Starke Heimsaison gekrönt

Im letzten Heimspiel dieser Regionalliga Saison konnte man wieder einmal beweisen wie stark man zuhause ist. Die Vienna ließ von Anpfiff an keinen Zweifel daran, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde und schaffte es somit für einen höchstspannenden letzten Spieltag um die Meisterschaft zu sorgen.

Tore

1:0: Jiri Lenko (44.)
2:0: Thomas Bartholomay (ET, 49.)
3:0: Osman Bozkurt (51.)
3:1: Marco Anderst (56.)
4:1: Hakan Gökcek (90+2.)   

 

Wechsel

Vienna

50.: Hakan Gökcek für Aleksandar Kostic
62.: Kürsat Güclü für Jiri Lenko
69.: Gary Noel für Osman Bozkurt     

Ebreichsdorf

61.: Neven Juric für Adrien Dauce
62.: Christopher Tvrdy für Kevin Todorovic
68.: Simon Schulmeister für Milos Jovicic

 

"Man of the Match" wurde David Sencar

 

 

(Bilder zum Vergrößern anklicken)


zurück
Tabelle Regionalliga Ost 2017/2018
Team SP S U N TD Pt.
01 SV Horn 12 8 2 2 14 26
02 FC Karabakh 12 8 2 2 11 26
03 FK Austria Amateure 12 8 1 3 11 25
04 ASK-BSC Bruck/Leitha 13 8 1 4 10 25
05 ASK Ebreichsdorf 12 7 3 2 12 24
06 SK Rapid II 12 7 3 2 10 24
07 SKU Amstetten 12 6 4 2 14 22
08 SC Mannsdorf 13 5 5 3 3 20
09 FCM Traiskirchen 12 6 2 4 0 20
10 SKN St. Pölten Juniors 12 4 2 6 -6 14
11 SC Neusiedl 1919 12 4 2 6 -10 14
12 Admira Juniors 13 3 4 6 -2 13
13 SC/ESV Parndorf 12 3 3 6 -11 12
14 First Vienna FC 1894 12 2 4 6 -6 10
15 FC Stadlau 12 2 1 9 -12 7
16 Wiener Sport-Club 12 1 3 8 -16 6
17 SV Schwechat 13 1 0 12 -22 3
Regionalliga Ost 14. Runde
Mi, 25.10.2017, 19:00 Sportzentrum Neusiedl
SC Neusiedl 1919
First Vienna FC 1894
NOCH
TAGE
H : M : S
Infos zur Auswärtsfahrt

busfahrt nach Neusiedl

Datum:  Mi, 25.10.2017
Treffpunkt:  ab 15:30 Uhr, Hohe Warte
Abfahrt:  17:15 Uhr
Rückkehr:  ca. 22:30 Uhr
Kosten:  13 Euro.
Anmeldungen unter 0660/5242459 Roli
Die nächsten Termine
Mi, 25.10.
Start: 19:00
SC Neusiedl 1919 vs. First Vienna FC 1894
Regionalliga Ost, 14. Runde, Sportzentrum Neusiedl
Sa, 28.10.
Start: 14:00
FC Stadlau 1b vs. First Vienna FC 1b
2. Landesliga, 11. Runde, Ort: tba
Sa, 28.10.
Start: 15:00
First Vienna FC 1894 vs. SKU Amstetten
Regionalliga Ost, 15. Runde, Naturarena Hohe Warte
1894er Club
© 2017 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB