Facebook Twitter Instagram Youtube
DE | EN
Menu Menu

Am Freitag geht's zur Sache!

| Kampfmannschaft alle News >
Titelkampf pur gibt's am Freitag (19.30 Uhr) in Hernals beim Derby zwischen dem Wiener Sportklub und Fernwärme Vienna.

Die dazugehörige Pressekonferenz fand schon am Dienstag statt. Einen Videobericht sehen Sie im Tipp3-Fan-TV, weitere Infos gibt's hier...



Das Programm

Derby-Ankick: 19.30 Uhr.



Vorspiel: 17.30 Uhr.

Österreichisches Literaten-Nationalteam - FC Schwarz/Weiß Augustin.



In der Pause des Hauptspiels:

Scheibtruhen-Rennen zwischen Sportklub- und Vienna-Fans, sowie ein U8-Freundschaftsspiel zwischen WSK und Vienna. (Vorspiel und Rahmenprogramm abhängig vom Zustand des Rasens!)



Stimmen zum Derby

Vienna-Sportdirektor Thomas Flögel: "Ein Riesenspiel, für uns das Spiel des Jahres. Da sieht man, was man mit Traditionsklubs in Wien alles bewegen kann. Nach der Niederlage gegen St. Pölten wollen wir uns rehabilitieren. Es hat ein langes Gespräch mit den Spielern gegeben, in dem die Fehler analysiert wurden. Am Freitag werden wir die Mannschaft ein bisschen verändern - und optimistisch ins Match gehen."



Slobodan Batricevic (ehemaliger Vienna-Spieler, jetzt WSK-Trainer): "Vor dem Spiel beim PSV war die Stimmung gut und wir waren optimistisch. Leider haben wir 2:4 verloren. Aber ich bin ein Berufsoptimist - und erwarte mir deshalb im Derby wieder einen Sieg. Auch bei uns wird es Veränderungen im Team geben - so wird Diego Viana erstmals von Beginn an spielen."



Andreas Lipa (ehemaliger Vienna-Spieler, jetzt beim WSK): "In den letzten Partien haben wir etwas die Ordnung vermissen lassen, das soll am Freitag wieder besser werden. Ich glaube, dass der Verlierer fast schon aus dem Titelrennen ist. Das muss zwar nicht sein, aber es kann."



Udo Huber (Vizepräsident des WSK): "Die Mannschaften weisen einige Parallelen auf: Beide haben ihr letztes Match verloren, beide wollen Meister werden und so steht für beide viel auf dem Spiel. Aber der Sportklub und die Vienna sind nur auf dem Rasen Gegner. Sonst verbindet uns seit langem eine Freundschaft. Ich bin mir sicher: Das Derby wird ein Fußballfest!"



Wichtige Infos für Fans

Bis Dienstag Vormittag wurden bereits 2.600 Tickets abgesetzt, die Gesamtkapazität für das Derby beträgt 6.700 Zuschauer. Es empfiehlt sich, Karten im Vorverkauf zu erwerben - siehe vorheriger News-Artikel!



*** ACHTUNG: Die Vienna-Fans stehen (sitzen) auf der "Blauen Tribüne" (von der Hauptribüne aus gesehen, rechts)! ***



Der Sportklub rät, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen: S45, 10, 43, 44, 48A.