Facebook Twitter Instagram Youtube
Menu Menu

Duell zweier Meisterschaftsfavoriten und tolles Rahmenprogramm

22. August 2019 | Kampfmannschaft alle News >

First Vienna FC 1894 vs. ASK Elektra

Bereits in der zweiten Runde kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Topfavoriten dieser  Meisterschaft. Zumindest ist dies die Einschätzung zahlreicher Fachleute und entspricht letztlich auch konsequent den Zielsetzungen sowohl der Vienna als auch des ASK Elektra. Die Tatsache, dass dieses Aufeinandertreffen bereits in der zweiten Runde stattfindet spricht zusätzlich für einen attraktiven Fußballnachmittag, denn auch eine Niederlage wäre zu diesem Zeitpunkt noch kein Drama, ein wenig Risiko kann man in diesem Spiel schon nehmen.

Über die Stärken der von Alfred Niefergall betreuten Mannschaft wissen wir spätestens seit dem Cupfinale in der letzten Saison bestens Bescheid, geändert hat sich über den Sommer wohl nicht viel. Der Kader konnte im Wesentlichen gehalten werden, lediglich Julian Salomon verließ den Verein in Richtung Siegendorf. Neu verpflichtet wurden dafür Emanuel Pomeranz von Admira Wacker Mödling, Gerhard Kamer von Parndorf und Felix Steiner. Mit diesen Zugängen hat der Kader noch an Tiefe gewonnen, und gibt Trainer Niefergall zusätzliche Optionen. So werden die Leopoldstädter auch diese Saison eine kompakte und kampfkräftige Mannschaft stellen, schnelles Umschaltspiel und einige torgefährliche Akteure, allen voran Kiril Ognyanov sind wohl fast ein Garant dafür, dass man den ASK Elektra auch diese Saison weit vorne in der Tabelle finden wird.

In der Vorbereitung lief es nicht unbedingt nach Wunsch, auch der  Meisterschaftsauftakt war etwas holprig, ähnlich wie die Vienna gegen den FavAC konnte  man einen Rückstand noch in einen knappen, letztlich aber verdienten 2:1 Erfolg umwandeln. Ognyanov erzielte beide Treffer, interessant auch die Tatsache, dass unser Albtraum vom Cupfinale Jordan Akande nicht einmal im Kader stand.

Die Stimmung in unserer Mannschaft ist nach dem hart erkämpften Sieg gegen den FavAC natürlich gut, in Ansätzen hat man auch die Möglichkeiten der Mannschaft von Peter Hlinka gesehen. Beide Tore entsprangen schönen und schnell vorgetragenen Kombinationen, Spielzüge die auch die gestandene Abwehr um Pedrag Ilic vor Probleme stellen sollte. Leicht wird es mit Sicherheit nicht, umso wichtiger ist die Unterstützung durch unsere Anhänger.

Obwohl das Schlagerspiel um 16 Uhr, sozusagen zur „Fußball Prime Time“ beginnt, haben die Stadiontore bereits ab 13 Uhr geöffnet. Warum? Ganz einfach, es ist Family Day mit zahlreichen Attraktionen:

13:00 Uhr historische Führung

13:40 Uhr Podiumsdiskussion am Stadion-Vorplatz

14:10 Uhr Spiel der Vienna-Legenden gegen die Initiative 1903

16:00 Uhr Meisterschaftsheimspiel der Kampfmannschaft der Herren gegen die ASK Elektra

18:15 Uhr Meisterschaftsheimspiel der Kampfmannschaft der Frauen gegen Altera Porta

 

Karten gibt es bereits ab 12 Uhr an den Kassen und selbstverständlich online unter https://ticketing39.cld.ondemand.com/shops/130

 

Wiener Stadtliga  2. Runde
First Vienna FC 1894 : ASK Elektra

Ort:  Naturarena Hohe Warte

Datum: Sa. 24.08.2019

Uhrzeit:  16:00 Uhr

SR: Admir Hasanovic unterstützt von Mohamed El Sadany, MSc und Dr. Nedim Halilagic

 

Vienna TV