Facebook Twitter Instagram Youtube
Menu Menu

Ein verdienter Sieg der Frauen gegen Altera Porta

26. August 2019 | Frauen alle News >

Unser Frauenteam gewinnt vor 500 Zuschauern mit 1:0 auf der Hohen Warte gegen Altera Porta und bleibt nach 3 Spielen weiterhin makellos - 3 Siege und 0 Gegentore.

 

Von Anfang an ist die Marschrichtung klar. Vienna will eine Show abliefern und die nächsten 3 Punkte einfahren. Ein Angriff nach dem anderen rollt auf das gegnerische Tor und es werden viele Chancen herausgespielt. Prvulovic und Brunmair scheitern alleine vor der Torfrau. Auch Sahin vergibt im Rutschen eine große Möglichkeit auf die Führung. Dann landet der Ball nach einem Mattner-Freistoß an der Stange. Auch wenn man es nicht glauben kann, es steht weiterhin 0:0. Von Altera Porta ist nichts zu sehen, außer weite und hohe Bälle, die nicht immer zu 100% sauber geklärt werden. Somit kommen die Gäste zu ein paar Eckbällen und Freistößen. Die Blau-Gelben kombinieren weiter nach vorne und kommen wieder zu einigen Abschlüssen durch Neid, Mattner, Brunmair, Prvulovic und Sahin. Doch der Ball will einfach nicht ins Tor. Somit gehen beide Teams mit einem 0:0 in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel steht Altera Porta tiefer und versucht erst gar nicht das Spiel zu machen. Vienna dominiert das Spiel und erarbeitet sich Chancen um Chancen. Doch immer wieder schafft Altera Porta es irgendwie das erlösende Tor für Blau-Gelb zu verhindern. Aber auch die Querlatte wird wieder getroffen und das gleich zwei Mal hintereinander durch Prvulovic. Dann eine Schrecksekunde, Sophie Neid bleibt am Boden liegen und muss verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Leider wird später der Riss des vorderen Kreuzbandes festgestellt, wir wünschen alles Gute und eine rasche Genesung. Am Spielverlauf ändert sich trotzdem nichts. Vienna, angetrieben von 500 lautstarken Fans, versucht alles um in Führung zu gehen. In der 78. Minute dürfen alle endlich richtig jubeln. Prvulovic versenkt den Ball nach Zuspiel von Lienbacher unhaltbar im Eck, 1:0. Das ist auch gleich der Endstand in einem äußerst einseitigen Spiel mit einem viel zu knappen Ergebnis.

 

„Das war purer Nervenkitzel heute, der Ball wollte einfach nicht rein. Wir haben in der Chancenauswertung Aufholbedarf, aber so viele 100% wie heute haben wir noch nie vergeben. Im Training landen 90% der Abschlüsse im Tor, im Spiel brauchen wir gefühlte 20 Chancen für ein Tor. Daran müssen wir arbeiten um nicht immer bis zum Schluss zittern zu müssen. Wir haben aber verdient gewonnen, Altera Porta hatte nicht eine Chance und kaum Ballbesitz.

 

Nach 3 Spielen stehen wir bei 9 Punkten und 0 Gegentoren. Das zeigt, dass wir hinten stabiler geworden sind als in der Vorsaison. Danke an alle 500 Zuschauer für die Unterstützung. Das ist ein neuer Vereinsrekord bei einem Frauenspiel und wir waren bestimmt das meist besuchte in ganz Österreich. Leider hat sich Sophie schlimm verletzt und fällt die gesamte Saison aus, alles Gute Sophie!“, Aschot Movsesian, Trainer Kampfmannschaft Frauen

 

Aufstellung: Sabine Baumann (T), Natascha Bobrowsky (80. Petra Mitter), Anna Nemeth (85. Caroline Korec), Livia Brunmair, Sarah Mattner-Trembleau, Pia Zimmer (K), Jelena Prvulovic, Fatma Sahin (45. Marcella Dworak), Melanie Hainka, Sophie Neid (62. Melanie Lienbacher), Daniela Barton.

 

Tor: Jelena Prvulovic (78.)

Stadion Hohe Warte 500 Zuschauer