Facebook Twitter Instagram Youtube
DE | EN
Menu Menu

Die Frauen bauen die Tabellenführung aus

21. Oktober 2019 | Frauen alle News >

Vor einer tollen Zuschauerkulisse gewinnen die Döblingerinnen das letzte Auswärtsspiel des Jahres gegen Carinthians Spittal verdient mit 2:0 und bauen ihre Führung in der Tabelle aus.

Das Spiel beginnt mit enormem Tempo auf beiden Seiten. Beide Teams schenken sich nichts und neutralisieren sich gegenseitig in den ersten Minuten. Vienna übernimmt langsam aber sicher das Kommando und kommt zu ein paar Halbchancen. Dann wie aus dem Nichts läuft eine Kärntnerin alleine auf das Tor von Pia Piplits zu, die Vienna-Torfrau hält aber bravorös und verhindert die Führung der Gastgeberinnen. Danach erspielen sich die Blau-Gelben einen leichten spielerischen Vorteil, der aber in kein Tor umgewandelt werden kann. Carinthians steht sehr gut und setzt immer wieder mit Konterangriffen Nadelstiche in die Abwehr der Vienna. Bis zur Pause passiert nicht mehr viel und beide Teams gehen mit einem gerechten Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel werfen die Kärntnerinnen alles nach vorne und öffnen Räume hinter der Abwehr. Vienna kommt dadurch zu mehreren guten Aktionen über die Seiten, die aber meistens zu ungefährlich zu Ende gespielt werden. Nach einer guten Stunde ist es aber endlich so weit und Vienna geht mit 1:0 in Führung. Jelena Prvulovic erläuft einen missglückten Rückpass zur Torfrau, spielt diese gekonnt aus und legt überlegt auf die heranrückende Fatma Sahin auf, die es nicht mehr schwer hat den Ball zu versenken. Carinthians stellt um und agiert nun mit zwei Stürmerinnen, somit haben die Blau-Gelben Überzahl im Mittelfeld und nützen diese immer wieder für gute Angriffe. In der 79. Minute erzielt Sahin ihren zweiten Treffer des Spiels; es ist eine Kopie des ersten Treffers. Nur heißt die Vorbereiterin dieses Mal Sarah Mattner. Das Spiel scheint entschieden zu sein, doch Carinthians gibt nicht auf und kommt durch einen Weitschuss beinahe zum Anschlusstreffer. Doch das Aluminium rettet die 2:0 Führung für Vienna. Kurz vor dem Schlusspfiff hat Melanie Lienbacher noch das 3:0 auf dem Fuß. Sie entscheidet sich aber für einen Pass statt einem Abschluss, welcher leider im Abseits endet. Endstand 2:0 aus der Sicht der Gäste aus Wien.

"Das war ein hartes Stück Arbeit in Kärnten. Wir haben 2 Tore durch hohes Pressing und damit erzwungene Fehler der Gastgeberinnen erzielt und waren das bessere Team. Somit geht der Sieg mehr als in Ordnung. Wir spielen diese Saison etwas zielstrebiger und halten den Ball nicht mehr so lange in den eigenen Reihen bis zum Torabschluss. Das schaut vielleicht nicht mehr so ästhetisch aus, aber der schöne Fußball gewinnt leider nicht so oft wie der effektive Fußball. Wir haben unseren Torschnitt von 2,33 auf 2,60 erhöht und die erhaltenen Tore pro Spiel von 1,04 auf 0,50 gesenkt, damit bin ich mehr als zufrieden. Wir haben kommendes Wochenende spielfrei und werden uns auf das letzte Spiel der Saison am 3.11. im Nachwuchszentrum gut vorbereiten um den Titel des Herbstmeisters nach Döbling zu holen", Aschot Movsesian

 

Aufstellung

Pia Piplits; Julia Braunberger, Melanie Hainka, Daniela Barton (76. Theresa Strang), Caroline Korec (68. Natascha Bobrowsky); Marcella Dworak, Pia Zimmer (59. Petra Mitter), Fatma Sahin (84. Catherine Schmidt), Sarah Mattner-Trembleau, Melanie Lienbacher; Jelena Prvulovic

Tore: Fatma Sahin (63.,79.)