Facebook Twitter Instagram Youtube
DE | EN
Menu Menu
© lewo

Gelungener Test auf der Krottenbacher Alm

19. Januar 2020 | Kampfmannschaft alle News >

7:0 Sieg im ersten Testspiel

Nach wenigen Tagen Training stand bereits das erste Testspiel auf dem Programm, gegen den Bezirksrivalen Fortuna 05 wurde auf der Krottenbacher Alm gespielt. Grundsätzlich war der Spielort eine gute Wahl, denn auf dem Kunstrasen konnte trotz des Wintereinbruchs gespielt werden, wenn auch der Boden bei Eisregen und Schneefall recht seifig war. Dennoch sah man eine engagiert agierende Vienna, die sich von Beginn an um gute Spielzüge bemühte und dabei auch die Defensivarbeit nicht außer Acht ließ. Es wurden zwei Teams, eine für jede Halbzeit nominiert, vor der Pause stürmten Patricio mit Kurtisi, in der Abwehr stand Neuzugang Noah Steiner neben Krisch in der Innenverteidigung, Hendl hütete das Tor, war dabei kaum beschäftigt, er hatte lediglich in der 37. Minute einmal nennenswert eingreifen müssen. Da stand es bereits 3:0 nach Toren von Kurtisi und Patricio per Kopf sowie einem Eigentor. Alle drei Treffer fielen nach Vorstößen über die Außenbahnen, die ersten beiden wurden auf der rechten Seite von Ehrnhofer vorbereitet, beim 3:0 bugsierte ein gegnerischer Verteidiger eine Hereingabe von Schneider ins eigene Tor. Fast mit dem Pausenpfiff fixierte Patricio nach Vorlage von Kurtisi mit seinem zweiten Tor den 4:0 Pausenstand. Das Fazit dieser ersten Hälfte fiel durchwegs positiv aus, die eingespielte Formation war dem Gegner in allen Belangen überlegen und wusste mit einigen schönen Aktionen zu gefallen.

In der zweite Hälfte hütete Kazan das Tor, mit Rückkehrer  Luka Rajic, dessen Verpflichtung noch nicht ganz fixiert ist, Dobrica Tegeltija und Laurin Kratochwil aus der U23 sahen die Fans 3 „neue“ Gesichter, auch die übrige Mannschaft hatte in dieser Formation noch kaum zusammengespielt. Das war in den ersten Minuten mit ein paar Abstimmungsproblemen erkennbar, Kazan musste in der 54. Minute energisch aus seinem Tor eilen, um einen Gegentreffer zu verhindern. Nach etwa 10 Minuten aber hatte sich auch dieses Team gefunden und knüpfte an das dominante Spiel der ersten Hälfte an. Van Zaanen erzielte nach toller Vorarbeit von Konrad das 5:0, wenig später folgte der sechste Treffer durch Stehlik, den Endstand stellte Konrad aus einem Elfmeter her, nachdem Kratochwil im Strafraum gefoult worden war. Auch in dieser Halbzeit gab es noch den einen oder anderen gelungenen Angriff zu sehen, gegen Ende des Spiels merkte man den Spielern allerdings die Angst vor Verletzungen auf dem sehr rutschigen Terrain an. Bekanntlich soll man Testspiele nicht überbewerten, aber dieser Auftritt steigerte die Vorfreude auf die kommende Saison.

Aufstellung Vienna:

Erste Halbzeit: Hendl; Lenko, Steiner, Krisch, Ehrnhofer; Schneider, Kindig, Babic, Fucik; Patricio, Kurtisi

Zweite Halbzeit: Kazan; Rajic, Bartholomay, Schachl, Stehlik; Tegeltija, Stefano; Kratochwil, Van Zaanen, Iida, Konrad

Torfolge:

0:1 Kurtisi (7.), 0:2 Patricio (21.), 0:3 (23., Eigentor), 0:4 Patrcio (45.), 0:5 Van Zaanen (57.), 0:6 Stehlik (63.), 0:7 Konrad (70., Elfmeter)

Vienna TV