Facebook Twitter Instagram Youtube
DE | EN
Menu Menu

Vienna 1b Frauen holen in 2 Spielen 4 Punkte

24. September 2020 | Frauen alle News >

Vienna 1b Frauen holen in 2 Spielen 4 Punkte

Vienna 1b holt beim Gastspiel im 21. Bezirk gegen USC Landhaus/Austria einen Punkt!

Dominant spielende Döblingerinnen bringen den Ball leider nur einmal über die Torlinie.

Die forsch aus der Kabine kommende Heimmannschaft setzte in den Anfangsminuten die heute ganz in Weiß spielende Vienna-Hintermannschaft unter Druck. Landhaus erzwang im Spielaufbau in der 8. Spielminute einen folgenschweren Fehler der Gäste. Nach einem Foul im Sechszehner folgte der Pfiff vom Schiedsrichter: Elfmeter! Somit musste die Vienna bereits früh einem Rückstand hinterherlaufen.
Von diesem frühen Dämpfer unberührt begann die Vienna von Minute zu Minute stärker zu werden. Angriff folgte auf Angriff, Abschluss auf Abschluss. Die nun stark in Bedrängnis kommenden Hausherrinnen konnten sich in weiterer Folge häufig nur mit langen Abschlägen retten. Diese brachten aber mit zunehmender Spieldauer immer weniger Entlastung und so gelang Keles nach einem dynamisch vorgetragenen Spielzug über die rechte Angriffsseite der verdiente Ausgleich. Pausenstand 1:1.

Die zweite Halbzeit glich über weite Strecken dem ersten Durchgang. Rollende Angriffe gegen die die Landhausverteidigung kaum ein Mittel zu finden schien. Die stark kombinierenden Döblingerinnen konnten sich Torchancen im Minutentakt erspielen, prägten auch das Geschehen in der zweiten Hälfte - einzig der Führungstreffer wollte heute nicht mehr fallen. Endresultat 1:1

„Ich kann meinen Spielerinnen heute keinen Vorwurf machen! Wir waren unseren Gegnerinnen in allen Belangen überlegen. Haben guten Kombinationsfußball gezeigt, uns zahlreiche Torchancen erarbeitet, diese aber leider nicht konsequent genug verwertet. Ein vermeidbarer Fehler am Beginn des Matches hat uns heute drei Punkte gekostet. Trotzdem bin ich stolz auf meine Spielerinnen, die heute ansehnlichen Offensivfußball gespielt haben.“ (Trainer Christian Schneider-Parzer)

Kader: Elsona Krasniqi (T); Lina Kunz, Alexandra Tatar, Daniela Barton, Sofia Calvet; Esther Floh, Marie Koppelhuber (60‘Lisa Metzner), Fatma Sahin; Carolina Fellner, Nurgüzel Keles (73‘ Anne Wildom), Victoria Leitner (67‘ Nadezhda Ivanova)
Tore: 1:0 Selina Radler (Strst.); 1:1 Nurgüzel Keles

--------------------------------------------------------------------------

Das erste Heimspiel bringt gleich die ersten drei Punkte!

Vienna Frauen KM 1b gewinnt das erste Heimspiel gegen den FC Mariahilf mit 1:0.

Wie auch schon in der Vorwoche gelang den Hausherrinnen ein druckvoller Beginn. Die nach einer schönen Aktion im 16er an den Ball kommende Nadezhda Ivanova konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Der naturgemäß folgende Strafstoß konnte allerdings nicht zählbar verwertet werden. Von diesem Rückschlag unbeeindruckt agierten die blau-gelben Hausherrinnen weiterhin druckvoll. Tief stehenden Mariahilferinnen versuchten im ersten Abschnitt vor allem mit weiten Bällen auf ihre einzige Spitze zu operieren oder Fehler im schleppenden Spielaufbau der Döblingerinnen auszunutzen. Ein Freistoß aus aussichtsreicher Position, von der Latte pariert, sicherte den Gästen aus Mariahilf den Pausenstand von 0:0.

Im zweiten Abschnitt taten sich die Döblingerinnen zunehmend schwerer dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Die jetzt höher stehenden Gäste luden die Vienna aber immer wieder zu Torechance ein. Ein rasch vorgetragener Angriff über die linke Angriffsseite, eine präzise Hereingabe von Fellner sowie ein trockener Abschluss von Keles sorgten letztlich für den verdienten Sieg der Hausherrinnen.

"Gegen den Ball haben meine Spielerinnen heute gut agiert. Die Gegnerinnen konnten über 90 Minuten keinen einzigen gefährlichen Torschuss abgeben. Im Spielaufbau sowie am Passspiel werden wir uns aber in den kommenden Partien steigern müssen, um unseren Ansprüchen gerecht zu werden." (Christian Schneider-Parzer, Trainer KM-1b)

Kader: Pia Piplits (T); Lina Kunz, Alexandra Tatar, Laura Hagmann, Sofia Calvet; Emilia Proksch (55' Lisa Metzner), Marie Koppelhuber, Nadezhda Ivanova; Carolina Fellner (76' Sarah Frick), Anne Wildom, Nurgüzel Keles
Tor: 58' Nurgüzel Keles