Facebook Twitter Instagram Youtube
DE | EN
Menu Menu

Die Vienna Familie trauert um Walter Nettig

29. September 2020 | Historisches alle News >

Die Vienna Familie trauert um Walter Nettig

KR Walter Nettig, von 1986 bis 1990 Präsident des First Vienna FC 1894, ist heute im 85. Lebensjahr verstorben. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie, den Freunden, Bekannten und den Mitstreitern bei der Vienna.

Nettig, Vater zweier Töchter, war Mitglied der Wiener Sängerknaben, deren Präsident er in späteren Jahren war, studierte in den USA und gründete 1958 eine Foto-Handelskette. 1992 wurde er Präsident der Wiener Wirtschaftskammer, war Regionalpolitiker der ÖVP, Abgeordneter im Wiener Gemeiderat, Außenbeauftragter und Ehrenbürger der Stadt Wien.

1986 übernahm er das Präsidentenamt bei den Döblingern und wurde unterstützt vom Autohändler KR Heinz Havelka und Bilderland-Chef Robert Pelz sowie Architekt Gustav Blei als Finanzreferent. Nettig holte zahlreiche Spieler wie Steinkogler, Drazan, Artner, Pospisil, Baumgartner, Ondra, Stöger, Glatzmayer, Russ, Heraf, Mader und Herzog  auf die Hohe Warte.

Die sportlichen Erfolge blieben vorerst aber hinter den Erwartungen. Im Frühjahr 1987 entließen Nettig und der damalige Sportdirektor, die Vienna-Ikone Hans Buzek Trainer Ernst Hlozek und verpflichteten Ernst Dokupil. Die beiden folgenden Saisonen verliefen dann äußerst erfolgreich. Die Vienna qualifizierte sich zweimal für den UEFA-Cup.

1990 trat Präsident Nettig zurück und die Vienna bekam mit der Fastfood-Kette Mc Donalds einen neuen Hauptpartner. Damit war die Ära Nettig beendet. Für seine Verdienste wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Die Vienna Familie wird Walter Nettig immer in Erinnerung behalten.