Facebook Twitter Instagram Youtube
DE | EN
Menu Menu

Die Frauen 1b holt 3 Punkte aus 2 Spielen

12. Oktober 2020 | Frauen alle News >

Die Frauen 1b holt 3 Punkte aus 2 Spielen

First Vienna gegen Altera Porta1b 3:0

Die fünfte Runde brachte endlich das langersehnte Duell mit den Gästen aus dem zweiten Wiener Gemeindebezirk. Den Hausherrinnen gelang der bessere Start und bereits nach wenigen Minuten hätte es nach Chancen durch Schwarzinger und Keles 2:0 stehen müssen! Die Ruhe bewahrenden Döblingerinnen ließen sich aber im Folgenden weder durch das Pressing der Gäste noch durch die mangelnde Chancenauswertung beeindrucken.

Durch eine schnelle Spielverlagerung von Koppelhuber auf Leitner und einen trockenen Abschluss in Minute 14 konnte die Heimmannschaft endlich über den ersten Treffer jubeln. Im Gegenzug gelang den Spielerinnen der Altera Porta 1b das erste und einzige Mal ein gefährlicher Abschluss.
Tore von Ivanova (18') und Keles (40') besiegelten noch vor dem Halbzeitpfiff den vollen Erfolg der blau-gelben Akteurinnen.

Die zweite Halbzeit war sichtlich von den zahlreichen Wechseln, Debüts sowie einem über weite Strecken unattraktiven Mittelfeldgeplänkel ohne erwähnenswerte Torchancen geprägt. Die kompakt verteidigenden Hausherrinnen vermochten aber auch im zweiten Abschnitt sicher zu stehen und erneut zu Null zu spielen.

„Mit den drei Punkten und der ersten Halbzeit bin ich grundsätzlich zufrieden! Wie wir uns aber im zweiten Abschnitt präsentiert haben, entspricht weder unseren Fähigkeiten noch meinen Vorstellungen! Besonders unterstreichen möchte ich aber trotzdem den Einsatz und die Leidenschaft, die meine Spielerinnen heute in die Waagschale geworfen haben, um gegen ältere und sehr physisch-agierende Altera Porta-Spielerinnen zu bestehen - das ist Fußball mit Herz!“ (Trainer KM1b – Mag. Christian Schneider-Parzer)

Kader: Pia Piplits (T); Lina Kunz, Alexandra Tatar, Melanie Hainka (45‘ Mirjam Freimann), Sarah Frick (55‘ Anne Wildom); Nadezhda Ivanova, Marie Koppelhuber (45‘ Lisa Rahimi), Esther Floh; Zoe Schwarzinger (75‘ Maya Jacob), Nurgüzel Keles (Michaela Batarilo)

Torfolge: 14‘ Victoria Leitner (1:0), 18‘ Nadezhda Ivanova (2:0), 40‘ Nurgüzel Keles (3:0)

 

Austria AKA gegen First Vienna 1b 3:1

Die Anfangsphase des Gastspiels im 10. Wiener Gemeinde Bezirk war vor allem von Vorsicht und Taktik geprägt. Erst nach etwa 15 bis 20 Minuten entwickelten die Döblingerinnen mehr Dynamik und kamen durch Wildom und Batarilo zu ausichtsreichen Torchancen.

Die zwei vergebenen Chancen haben dann die Violett-Heimmannschaft aufgeweckt und das Mittelfeld der Austria Akademie konnte zunehmend dominanter das Spiel gestalten.

Ein Freistoß sowie ein schlecht geklärter Ball unserer Verteidigung besiegelten die Violett-Halbzeitführung zum 2:0
Nach der Halbzeit vermochten die blau-gelben Spielerinnen den Druck weiterhin hoch zu halten. Es gelang so die Gegnerinnen bereits früh im Spielaufbau zu stören und vor allem im Umschalten von der Defensive in die Offensive immer wieder Gefahr zu erzeugen. In der 53. Minute kam es nach einem rasch vorgetragenen Angriff über links und einem guten Zuspiel von Schwarzinger zum verdienten Anschlusstreffer.

In die Sturm-und-Drang-Phase der Gäste aus Döbling, die mit zwei neuen Offensivkräften mehrmals versuchten die gegnerische Hintermannschaft zu bezwingen fiel dann der vorentscheidende Treffer zum 3:1. „Wie auch in den vergangenen Partien ist die Chancenauswertung unser größtes Manko. Das Team erarbeitet sich ein ums andere Mal gute Möglichkeiten, aber wir belohnen uns zu selten! Die Verbesserung des Abschlusses wird deshalb die kommenden Trainingseinheiten bestimmen. Grundsätzlich bin ich mit der Leistung und der Leidenschaft meiner Spielerinnen sehr zufrieden. Auch nach dem dritten Gegentreffer hat die gesamte Mannschaft Charakter bewiesen und weiterhin nach vorne gespielt. In dieser Partie wäre mehr drinnen gewesen.“ (Mag. Christian Schneider-Parzer - Trainer KM1b)

Kader: Elsona Krasniqi (T); Lina Kunz, Alexandra Tatar, Daniela Barton, Mirjam Freimann (70‘ Sarah Frick); Laura Hagmann, Marie Koppelhuber, Nurgüzel Keles (65‘ Nadezhda Ivanova); Zoe Schwarzinger (85' Celemence Mbau), Michaela Batarilo (65‘ Arlisa Ismajli), Anne Wildom (85‘ Anna Rief)

Torfolge: 1:0 Antea Batarilo, 2:0 Jelena Vujic; 2:1 Michaela Batarilo, 3:1 Valentina Mädl