Facebook Twitter Instagram Youtube
DE | EN
Menu Menu

Unbelohnter Cup-Fight der Jungen im Wiener Landescup

13. Oktober 2020 | Kampfmannschaft alle News >

Unbelohnter Cup-Fight der Jungen im Wiener Landescup

Ausgesprochen unwirtliche Wetterbdingungen machten eine Durchführung des ersten Antretens unseres Teams im heurigen Wiener Landescup fraglich. Da Ostbahn XI über ein geeignetes Kunstrasenfeld verfügt, stand dem geplanten Anpfiff aber nichts im Wege. Die Heimischen, eines der besseren Teams der 2. Landesliga, waren aufgrund der Aufstellung der extrem verjüngten Vienna sogar leicht zu favorisieren. Vienna schonte aufgrund des dichten Programms fast alle Stammspieler und setzte weitgehend auf die Leistungsträger der guten U23, ergänzt durch einige Spieler mit Kampfmannschaftserfahrung.

Durchschnittsalter der Anfangsformation war 18,6 Jahre. Die junge Truppe machte aber einen durchaus reifen Eindruck, hielt von Beginn an voll dagegen und hätte mit ein wenig Spielglück auch gewinnen können. Ostbahn war in der Anfangsphase vor allem mit Freistößen gefährlich, doch wenn der Ball nicht knapp daneben oder drüber ging, war Kindl mit Faustabwehr zur Stelle. Ex-Viennaspieler Toni Berisha machte sich dabei als Scharfschütze mehrmals bemerkbar.

Aus dem Spiel heraus kamen die Simmeringer kaum zu Torszenen, für diese brauchte auch die Vienna vorerst eine Standardsituation. Schneider spielte einen Corner in den Rückraum auf Edelhofer, der versetzte einen Verteidiger, der vielversprechende Schuss wurde von einem Ostbahnverteidiger geblockt. Kurz darauf bediente Edelhofer Werdenich mit geschicktem Lochpass, der Abschluss ging leider nur ins Außennetz.

Nach einem Gestocher kam Ostbahn dann zu einer Topchance, der herausstürzende Kindl rettete aber mit Fußabwehr. Auch kurz darauf konnte sich Kindl bei einem Freistoß auszeichnen. Beim darauffolgenden Eckball sah die Vienna Hintermannschaft dann aber unglücklich aus, brachte den Ball nicht weg und Ostbahn konnte knapp vor der Halbzeit die Führung erzielen. Um sie prompt wieder herzugeben, denn Schneider spielte im Gegenzug einen Laufpass auf Edelhofer, der versetzte im Strafraum gekonnt einen Ostbahn – Verteidiger, zog nach innen und schlenzte den Ball überlegt zum Ausgleich.

Zweite Halbzeit bekamen noch weitere vier U23 Spieler Einsatzzeiten. Nachdem Kindl gleich bei der ersten Aktion mit starker Parade retten konnte, hatte die Vienna sogar die Topchance zur Führung, doch der sehr spielfreudige Edelhofer scheiterte im 1 gegen 1 am gut reagierenden Ostbahn-Keeper. Bitter, denn fast im Gegenzug gelang Ostbahn aus einem beherzten Weitschuss der erneute Führungstreffer. Schneider, von Edelhofer sehr gut angespielt, hätte fast postwendend wieder ausgeglichen, verzog aber aus aussichtsreicher Position. Danach mühte sich die Vienna vergebens, aber leidenschaftlich um den Ausgleich, doch es sollte nicht sein. Die wesentlich routiniertere Ostbahn verteidigte geschickt, ließ im Finish nur mehr wenig zu und durfte sich über den Einzug in die nächste Runde freuen. Die Vienna wird es verschmerzen, spielt bereits am Samstag ihr nächstes Cup-Spiel, diesmal im ÖFB – Cup gegen Vorwärts Steyr, 20:30 Uhr, Hohe Warte. Tickets unter www.1894.at/tickets

Aufstellung: Kindl – Bronlow (87.Pitzek), Strasser, Steiner, Obradovic – Kratochwil (77.Lux), Tegeltija (61.Kitenge), Milosavljevic, Schneider – Werdenich (61.Geppner), Edelhofer

Torfolge: 1:0 (42.) Ivic, 1:1 (44.) Edelhofer, 2:1 (61.) Önemli

************************************

Hinweis UNIQA ÖFB-Cup Tickevorverkauf

Es wird die Möglichkeit eines Ticketvorverkaufs für das UNIQA ÖFB-Cup Spiel gegen Vorwärts Steyr im Rahmen des U23-Spiels der Vienna FC am Freitage gegen FavAC geben. 

Wann? Fr., 16.10.2020 von 17:30 - 20 Uhr
Wo? Nachwuchszentrum Spielmanngasse (Spielmanngasse 8, 1200 Wien)

Die Ticketpreise belaufen sich auf EUR 12 (Vollpreis) und EUR 9 (Ermäßigt). Vor Ort steht ein limitiertes Kartenkontingent zur Verfügung. Die Tickets können auch bequem online unter www.1894.at/tickets gekauft werden.