Facebook Twitter Instagram TikTok Youtube LinkedIn
DE | EN
Menu Menu

Jubiläumstrikot ab jetzt im Webshop erhältlich

8. Dezember 2021 | Verein/Shop zur Übersicht >

Jubiläumstrikot ab jetzt im Webshop erhältlich

Zum 100sten Geburtstag der Naturarena Hohe Warte wartet Österreichs ältester Fußballverein mit einem Jubiläumstrikot auf. Das neue Heimdress des First Vienna FC 1894 ist eine Hommage an seine Kult-Heimstätte und etwas ganz Besonderes. Neben dem neuen Hohe Warte Logo im 100-Jahre-Design ziert der Stadtplan von Döbling und ein Bild des Stadions das Trikot. Das Jubiläumstrikot ist ab jetzt im Vienna-Webshop erhältlich unter www.1894.at/shop.

Pünktlich zur Weihnachtszeit ist es so weit: Das neue Heimtrikot der Vienna ist jetzt für alle im Webshop erhältlich. Zum 100-Jahre-Jubiläum der Naturarena Hohe Warte stehen die Heimdressen der Döblinger ganz im Zeichen dieses historischen Jubiläums. Für die Naturarena wurde eigens ein Logo entworfen, das im Jubiläumsjahr im 100-Jahre-Hohe-Warte-Design das Trikot ziert. Das Logo ist Ausdruck der historischen Bedeutung des Ortes für den österreichischen Fußball und soll die enge Bindung des Vereins mit seinem Stadion unterstreichen. Die Hohe Warte ist mehr als nur ein Stadion, es ist Begegnungsort und Kultstätte.

Ein weiteres Element bildet der Stadtplan von Döbling im Hintergrund der Vorderseite. Der 19. Wiener Gemeindebezirk ist die Heimat der Vienna und der Naturarena Hohe Warte. Der Ausschnitt aus dem Stadtplan wurde so gewählt, dass das Logo des Vereins genau an der Stelle liegt, wo auch die Heimstätte ihren Platz auf der Karte hat. Auf der Rückseite des Trikots ist das Stadion selbst abgebildet.

„Wir freuen uns, dass es uns mit dem Jubiläumstrikot gelungen ist eine Brücke zu unserem Kult-Stadion zu schlagen. Die Hohe Warte ist für uns, aber auch fußballhistorisch, ein magischer Ort, den wir nun aufleben lassen können. Das macht das Trikot für uns sehr besonders“, sagt Vienna-Geschäftsführer Thomas Loy.

Das neue Trikot kostet 70,- Euro (für Kinder 55 Euro) und ist ab sofort im Webshop (www.1894.at/shop) und im Vienna Fanshop auf der Hohen Warte erhältlich. Nutze noch das First Vienna Christmas Special bei einem Einkauf in unserem Webshop. Einfach den Rabatt-Code "CHRISTMAS10" bei der Bestellung eingeben und 10 % auf alle deine Einkäufe sparen. Die Aktion ist noch bis Sonntag 12. Dezember gültig. Wir wünschen frohes Shoppen! 

**********************************

Im letzten Jahrhundert wurden auf der Hohen Warte nicht nur legendäre Länderkämpfe, Cup-Endspiele und internationale Spiele aller Art ausgetragen. Es fanden auch Freiluftaufführungen von Opern- und Operettenensembles, Varieté-Vorstellungen und Modeschauen statt.

Neben der Vienna beherbergte die Hohe Warte von 1921 bis 1936 auch das österreichische Nationalteam. In den 1930-er Jahren galt das sogenannte Wunderteam unter Teamchef Hugo Meisl als das weltbeste Nationalteam. Zeitweilig fanden auch andere sportliche Veranstaltungen wie zum Beispiel Boxen, Laufen, Speedway, Landhockey, American Football und Rugby sowie kulturelle Highlights wie Giuseppe Verdis Oper Aida oder Pop-Konzerte von Bob Dylan, Rod Stewart, INXS und Ostbahn-Kurti ihr temporäres Zuhause in Döbling.

Die Heimstätte der Vienna galt lange Zeit als Kontinentaleuropas größtes Stadion. Am 15. April 1923, anlässlich des Länderspiels von Österreich gegen Italien, strömten 85.000 Zuschauer ins Stadion. Das war Rekordbesuch. Heute ist die HoWa – so nennen Fans das Wohnzimmer der Blaugelben liebevoll - für 4568 Zuschauer zugelassen. Mit Zusatzgenehmigung dürfen 7500 Zuseher in die einzigartige Naturarena.

Am 19. Juni 1921 wurde die Hohe Warte mit einem 2:1-Meisterschaftssieg über SC Hakoah eingeweiht. Zur Premiere kamen 12.000 Zuschauer. Schon unmittelbar vor Fertigstellung der blaugelben Heimstätte berichtete die Wiener Presse anno 1921, dass in Döbling Einzigartiges entsteht. „Hier reift in aller Stille ein Werk seiner Vollendung entgegen, das den Ruhm seiner Schöpfer weit über die Grenzen unseres Landes hinaustragen wird.“


Powerband by Zisano

Powerband by Zisano