Facebook Twitter Instagram TikTok Youtube LinkedIn
DE | EN
Menu Menu

Unterhaltsames Testspiel im Schneetreiben

3. Dezember 2022 | Kampfmannschaft zur Übersicht >

Unterhaltsames Testspiel im Schneetreiben

Am anderen Ende der Vorortelinie empfingen uns die Grün-Weißen zu einem Testspiel, welches von beiden Seiten durchaus ernst genommen wurde. Das war von Beginn an zu sehen, vom Ankick weg stürmte Rapid auf unser Tor, nach 12 Sekunden war, Torhüter Ecker erstmals gefordert. Die Antwort der Blau-Gelben ließ nicht lange auf sich warten. Nach Ballgewinn im Mittelfeld präsentierte unsere Elf perfektes Umschaltspiel, Marcel Tanzmayr vollendete sehenswert zur Führung.

In der Folge sahen die 750 Fans ein flottes und unterhaltsames Spiel, in dem Rapid immer wieder zu guten Gelegenheiten kam, Torhüter Ecker konnte sich mehrmals auszeichnen. Andererseits war auch die Vienna dem zweiten Treffer nahe. So verzog Sulzner nach Zuspiel von Bumbic nur knapp, Tanzmayr scheiterte im 1 gegen 1 an Torhüter Hedl. Zu diesem Zeitpunkt stand es allerdings schon 1:1, Zimmermann überlistete in der 38. Minute Ecker mit einem Kopfball. Knapp vor der Pause hatte Daniel Luxbacher noch die Chance auf die neuerliche Führung, sein Schuss wurde jedoch von der Rapid Verteidigung abgeblockt. Nicht nur das, die Grün-Weißen lancierten sofort einen Gegenangriff, Kühn vollendete mit einem gefühlvollen Schuss in die Kreuzecke.

Rapid wechselte zur Pause die komplette Elf, bei der Vienna kamen Edelhofer und Wunsch anstelle von Grozurek und Noy. Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte waren von Vorsicht geprägt, ehe die Vienna langsam aber sicher in Richtung Ausgleich drängte. In der 55. Minute traf Edelhofer, der Treffer wurde jedoch wegen Abseits aberkannt. Wenig später wurde ein gut angetragener Schuss von Tanzmayr noch zur Ecke abgefälscht, nach einem Eckball kurz darauf verfehlte Velimirovic das Ziel nur knapp.

Rapid hingegen nützte eine Unachtsamkeit unsere Abwehr zum 3:1, Querfeld kam unbedrängt zum Kopfball und ließ sich diese Chance nicht entgehen. Fortan verlor die Vienna ein wenig den Faden, gute offensive Ansätze brachten nichts ein, in der Defensive fehlte jedoch die Kompaktheit, sodass Rapid noch zu der einen oder anderen Chance kam. Eine dieser Chancen nützte Dibon mit einem eleganten Schlenzer in die Kreuzecke zum 4:1 Endstand, nachem die Vienna den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte.

SK Rapid vs. First Vienna FC 1894

Freundschaftsspiel
Freitag, 2. Dezember 2022, 15:00 Uhr
Allianz Stadion, 750 Zuschauer

Aufstellung Vienna: Ecker; B. Luxbacher, Steiner, Abazovic, Bumbic (70. Seiwald); Velimirovic; Sulzner (70. Toth), D. Luxbacher (70. Alar); Noy (46. Wunsch); Tanzmayr, Grozurek (46. Edelhofer)

Torfolge: 0:1 Tanzmayr (4.); 1:1 Zimmermann (36.); 2:1 Kühn (45.); 3:1 Querfeld (66.); 4:1 Dibon (80.);
Allianz Stadion, 750 Zuschauer