Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
304 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
235 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
54 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Duell zweier alter Rivalen

28.08.2018 | Kampfmannschaft
Vienna gegen Simmering, das war in der Vergangenheit in der höchsten Spielklasse stets ein Schlagerspiel und eine beinharte Auseinandersetzung. Jetzt darben diese beiden Traditionsvereine in der Fünftklassigkeit, zählen aber dort zu den Titelkandidaten.

Der First Vienna FC 1894 hat in der 3. Runde der 2. Landesliga am kommenden Freitag, den 31.8.2018, mit Beginn um 19:30 Uhr den 1. Simmeringer SC zu Gast auf der Hohen Warte. Das Vorspiel bestreiten wie gewohnt um 17:30 Uhr die beiden U 23 - Teams.

Während die Blau-Gelben ihre beiden bisherigen Spiele gewinnen konnten, hatten die Mannen von der "Simmeringer Had" Mühe, zum Auftakt bei L.A. Riverside einen 1:0 Sieg zu erreichen und kamen am vergangenen Wochenende daheim gegen Siemens Großfeld nach einem 1:3 Rückstand über ein 3:3 nicht hinaus.  Resultate und Leistungen sowie der Heimvorteil sprechen demnach für die Hlinka-Truppe.

In der Vorsaison unterlag die Vienna 1 b im Nachwuchszentrum den Simmeringern klar 0:3, in der Rückrunde fertigte die Kampfmannschaft auf dem engen, holprigen Kunstrasenplatz der Simmeringer Sportanlage die Heimischen mit 7:3 ab, wobei Mensur Kurtisi und Andrej Todoroski je 3 Treffer erzielten.


Ein Blick zurück

Die letzten Aufeinandertreffen der beiden Vereine auf höchster Ebene fanden im Spieljahr 1982/1983 in der 1. Division statt und endeteten unentschieden. Am 20.11.1982 in Simmering 1:1, Torschütze war Willi Bohusek.

Die Aufstellung der Vienna: Pusch; Wolfsbauer; Hiess, P. Webora, Pospisil (ab 46. Pörner); Schleimer, Wolf, Weiß, Hevera; Borgan, Bohusek.

Die Retourpartie am 18.6.1983 endete vor 1300 Zuschauern auf der Hohen Warte mit einem enttäuschenden 0:0.

Die Aufstellung der Vienna: Beer; Wolfsbauer (ab 8. Samer); Schleimer, Hiess, Hevera; Weiß, Lisak, Kroiss, Kronberger (ab 73. P. Webora); Borgan, Bohusek.

Vienna als Vorletzter und Simmering als Schlusslicht mussten den bitteren Weg in die 2. Division antreten. Die Blau-Gelben stiegen ein Jahr später als Meister wieder auf und als Letzter postwendend wieder ab.

In der Saison 2002/2003 kreuzten die beiden Kontrahenten in der Regionalliga Ost noch einmal die Klingen. Die Ergebnisse: Herbst auf der Hohen Warte 2:2, im Frühjahr gewann die Vienna auswärts 3:2, belegte am Ende Rang 3, Simmering war als 14. zum Abstieg verurteilt.


Auf den nächsten "Dreier" eingestellt

Nach intensiven Trainingstagen und Analysen sind die Blau-Gelben gegen Simmering gerüstet und wollen sich mit einer starken Vorstellung nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Kevin Krisch gibt sich betont locker: "Wir sind gut in Schuss, haben eine gesunde Moral, eine kompakte Mannschaft, werden uns auf den Gegner einstellen, egal welche Taktik er anwendet, und erneut unser Bestes geben". 


Junger Trainer, junges Team

Bei Simmering, im Vorjahr 6 Punkte hinter der Vienna auf Platz vier, hat sich im Sommer einiges getan. Unter dem seit 1997 amtierenden Obmann Miroslav Sraihans wurde das Team stark verjüngt. Der erst 28 jährige Joachim Fenz, davor eine Saison Co von Norbert Barisits, löste den Trainerfuchs ab. Senior der Mannschaft ist der von L.A. Riverside gekommene Christoph Mattes (30), wo er seine Laufbahn begonnen hatte. Nach vier Jahren im Nachwuchs von Heerenveen spielte er vom Jänner 2011 bis Jänner 2012 bei der Vienna.

Zweitältester ist Kapitän und Stürmer Dino Halilovic (27), der im Sommer 2016 von Post SV auf die "Had" übersiedelte. Neu im Team sind einige Spieler aus der 2. Landesliga, einer kam aus Wimpassing. Das Tor hütet der Slowake Smolenak (23), bekannt durch seine kurze Vienna Vergangenheit Verteidiger Clemens Noll (August 2010 bis Ende 2011 bei der U 23).

In den acht Testspielen zeigten sich die Simmeringer schon ganz gut in Schuss, gewannen sechs Partien, darunter gegen Stadtligisten Mannswörth auswärts mit 3:2. Gegen Gerasdorf Stammersdorf aus der Stadtliga und St. Margarethen (Burgenlandliga) zog man mit jeweils 1:3 den Kürzeren.


First Vienna FC 1894 vs. 1. Simmeringer SC

2. Landesliga, 3. Runde
Freitag, 31.8.2018
Naturarena Hohe Warte
Beginn: 19:30 Uhr

Vorspiel:

Vienna U 23 vs. Simmering U 23
Beginn: 17:30


Nicht vergessen !!!

Lose für das blau-gelbe Gewinnspiel gibt es bei jedem Heimmatch beim Fanshop zu kaufen. Exclusive Preise sind zu gewinnen. Aus allen Losen wird zudem am letzten Spieltag der Hinrunde am 23.11.2018 der Hauptpreis gezogen.

Ab Stadioneinlass, diesmal um 17:00 Uhr, können Mitglieds- und Saisonkarten vor dem Eingangsbereich abgeholt werden. 



Autor: lewo


zurück
Tabelle Wiener Stadtliga 2019/2020
Team SP S U N TD Pt.
01 First Vienna FC 1894 0 0 0 0 0 0
02 A-XIII Auhof Center 0 0 0 0 0 0
03 ASK Elektra 0 0 0 0 0 0
04 ASV 13 0 0 0 0 0 0
05 FC Stadlau 1913 0 0 0 0 0 0
06 Favoritner AC 0 0 0 0 0 0
07 Post SV 0 0 0 0 0 0
08 SC Mannswörth 0 0 0 0 0 0
09 SK Slovan HAC 0 0 0 0 0 0
10 SR Fach Donaufeld 0 0 0 0 0 0
11 SV Donau 0 0 0 0 0 0
12 SV Gerasdorf Stammersdorf 0 0 0 0 0 0
13 SV Schwechat 0 0 0 0 0 0
14 SV Wienerberg 1921 0 0 0 0 0 0
15 Sportunion Mauer 0 0 0 0 0 0
16 WAF Vorwärts Brigittenau 0 0 0 0 0 0
Wiener Stadtliga 1. Runde
Sa, 17.08.2019, 16:00 Sportplatz FavAC
Favoritner AC
First Vienna FC 1894
NOCH
TAGE
H : M : S
Die nächsten Termine
Di, 23.07.
Start: 18:00
SK Rapid II vs. First Vienna FC 1894
Testspiel, Allianzstadion-Trainingsplatz
Fr, 26.07.
Start: 18:30
First Vienna FC 1894 vs. ASK Ebreichsdorf
Testspiel, Nachwuchszentrum Vienna
Sa, 27.07.
Start: 18:00
SV Neulengbach vs. First Vienna 1894 Frauen
Testspiel, 3040 Neulengbach, Sindelarstraße 181
Wall of Comeback
1894er Club
© 2019 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz