Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
293 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
234 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
54 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Er war ein blau-gelbes Urgestein- Ein Nachruf

26.11.2018 | Verein
zoom
© Stephan Doleschal + lewo
Das plötzliche und unerwartete Ableben des wohl ältesten Vienna Fans hat alle, die ihn gekannt hatten, schockiert. Adalbert Allram, liebevoll Bertl genannt, ist am Freitag, den 9.11.2018, im 93. Lebensjahr an den Folgen eines schweren Sturzes über die Treppen seines Wohnhauses im Spital verstorben. Er hinterlässt zwei Töchter und zwei Enkellinder und eine ebenso trauernde blau-gelbe Familie, die den Angehörigen das tiefste Beileid ausdrückt.

Die Urne des  lieben Verstorbenen wird am Mittwoch, den 12.12.2018, um 13:00 Uhr in der Halle 2 des Stammersdorfer Zentralfriedhofs aufgebahrt und nach feierlicher Verabschiedung im Familiengrab beigesetzt.


Er wollte noch lange leben

Noch am Vortag hat sich der Verstorbene mit seinem Busenfreund Karli Ruziczka getroffen und dabei eine Kappe mit der Aufschrift "105 Jahre Vienna" getragen. Bertl meinte. "So alt werde ich auch". Sein Wunsch sollte nicht in Erfüllung gehen, am nächsten Tag war tot.

Bertl war Jahrgang 1926, wuchs im Karl Marx-Hof auf, nur einen Steinwurf von der Hohen Warte entfernt. Sein Großvater nahm ihn zu den Spielen der Vienna mit, kein Wunder also, dass er ein glühender Anhänger der Döblinger wurde. Er erlernte den Beruf eines Atomechanikers und musste als junger Bursche zur Deutschen Wehrmacht einrücken. Als Panzersoldat kam er in Italien in US-amerikanische Gefangenschaft, die er in einem Lager in Kalifornien verbrachte.


Immer der Vienna verbunden

Nach dem Krieg war er meist als Chaffeur tätig und brachte sich schon in dieser Zeit für die Vienna ein. Nach seiner Pensionierung widmete er sich ganz den Blau-Gelben, war immer zur Stelle, wenn man ihn brauchte, als Platzanweiser, Einweiser auf den damals noch bestehenden Parkplätzen, als Ordner, Gehilfe der Zeugwarte und Fahrer des VW-Busses der Vienna.

Bis ins hohe Alter hielt er seiner Vienna auch als Zuschauer auf der Hohen Warte, im Nachwuchszentrum, aber auch bei den Auswärtsspielen, zu denen ihn Karl Ruziczka mitnahm, die Treue. Bertl war ein lustiger Mensch, immer zu Späßen und Schabernacks aufgelegt und bei allen beliebt.

Lieber Bertl ruhe in Frieden, du wirst uns fehlen und wir werden dich nicht vergessen.
Autor: lewo
(Bilder zum Vergrößern anklicken)


zurück
Tabelle 2. Landesliga 2018/2019
Team SP S U N TD Pt.
01 First Vienna FC 1894 23 18 3 2 70 57
02 1. Simmeringer SC 22 16 3 3 44 51
03 FAC Amateure 23 12 6 5 21 42
04 SC Helfort 15 Young Stars 22 13 3 6 14 42
05 SC Red Star Penzing 1903 23 9 9 5 16 36
06 FC Hellas Kagran 23 10 3 10 -3 33
07 Gersthofer SV 23 10 2 11 0 32
08 PHH Fortuna 05 23 9 5 9 -3 32
09 FC Stadlau 1b 23 9 5 9 -8 32
10 FC A11 Rapid Oberlaa 23 8 6 9 -8 30
11 LAC-Inter 22 9 3 10 -10 30
12 Siemens Großfeld 23 8 5 10 -2 29
13 Nussdorfer AC 1907 23 7 5 11 -20 26
14 L.A. Riverside 22 5 5 12 -17 20
15 KSV Ankerbrot 23 2 5 16 -37 11
16 SV Hirschstetten 23 2 2 19 -57 8
2. Landesliga 24. Runde
Sa, 27.04.2019, 16:00 Naturarena Hohe Warte
First Vienna FC 1894
FAC Amateure
NOCH
TAGE
H : M : S
Die nächsten Termine
Sa, 27.04.
Start: 16:00
First Vienna FC 1894 vs. FAC Amateure
2. Landesliga, 24. Runde, Naturarena Hohe Warte
Sa, 27.04.
Start: 18:00
First Vienna FC Frauen vs. Altenmarkt Juniors 1b
Frauen 2. Liga Süd/Ost, 18. Runde, Naturarena Hohe Warte
So, 28.04.
Start: 14:00
FC Altera Porta 1b vs. First Vienna FC Frauen 1b
Wiener Frauen Landesliga, 16. Runde, Sportplatz Staw-Platz
Wall of Comeback
1894er Club
© 2019 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz