Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
248 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
214 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
56 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Hellwach Erfolgslauf fortsetzen

20.09.2018 | Kampfmannschaft
Matinee in Erdberg: In der 6. Runde der 2. Landesliga gastiert der First Vienna FC 1894 am kommenden Sonntag, den 23.9.2018, um 10:15 Uhr beim LAC-Inter. Eine Aufgabe, die der Tabellenzweite gegen den Tabellendreizehnten einfach bewältigen muss. Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre eine Enttäuschung und ein herber Rückschlag.

In der Vorsaison gewann die Vienna 1 b im Herbst im Nachwuchszentrum nur knapp 1:0 (Goldtorschütze Muhammed Korkmaz, der zusammen mit den eingewechselten Loren Limani und Abdullah Cömert die einzigen Spieler sind, die auch heuer noch bei der Vienna tätig sind. Im Frühjahr fegte dann die Kampfmannschaft die Hausherren mit 5:1 vom eigenen Rasen. Tore für Blau-Gelb: Kurtisi und Todoroski je 2, sowie Kindig.

Übrigens: In der 3. Runde des Wiener Toto Cups kommt es erneut zum Duell der beiden Teams. Der Termin steht noch nicht fest.

Die U 23 Mannschaften kreuzen ab 12:30 Uhr die Klingen. Auch in dieser Begegnung sind die Youngsters der Vienna Favorit, aber der Widerstand wird diesmal wohl stärker sein als zuletzt beim 22:0 Schützenfest gegen Ankerbrot.


Zuversicht herrscht vor 

Nach dem 8:1 Kantersieg über Ankerbrot herrscht bei den Blau-Gelben Hochstimmung, wenn auch Goalgetter Mensur Kurtisi, mit 10 Treffern der Führende in der Torschützenliste, nach einer beim Tor zum Endstand aufgetretenen Zerrung im Oberschenkel, die sich als Muskelfaserriss entpuppte, vier bis sechs Wochen ausfallen wird. Aber im Aufgebot der Döblinger stehen einige Akteure, die für Kurtisi in die Bresche springen können. Dagegen sind Stefano Contreras Cespedes (musste mit einem Cut am Kopf auf ärztlichen Rat in der Pause passen) und Jiri Lenko (mit Magenproblemen ausgewechselt) wieder dabei.

Die Gäste werden erneut einem defensiv eingestellten Gegner gegenüber stehen. Da heißt es mit präzisen Aktionen die Lücken in der Abwehrmauer zu finden. Trainer Peter Hlinka: " Ich bin wie immer guter Dinge. Es wird kein Selbstläufer werden, aber wenn wir so wie zuletzt auftreten, vielleicht nicht mit so vielen Abschlüssen, wird sich der volle Erolg einstellen. Ich bin mit allen Ergebnissen, die uns drei Punkte bescheren, zufrieden".


Zur Lage


In dieser 6. Runde genießen Tabellenführer FAC Amateure, einen Zähler vor der Vienna liegend, gegen Red Star Penzing, sowie die Verfolger Gersthofer SV gegen Siemens Großfeld, Hellas Kagran gegen L.A. Riverside und Fortuna 05 gegen Helfort  Heimrecht und sollten sich keine Blöße geben. Nur Simmering muss zum Schlusslicht Ankerbrot und ist dort ebenso klarer Favorit. Überraschungen sind aber nicht ausgeschlossen.


LAC erst einmal voll erfolgreich

Seit Jänner dieses Jahres hat Horst Musil (47) das Kommando vom schwer erkrankten Sergej Mandreko übernommen. Musil stammt aus dem Nachwuchs von Austria Wien und Admira Landhaus und wurde im Juli 1989 von der Vienna verpflichtet. In zwei Saisonen konnte er sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Danach folgten Stationen u.a. bei Donaufeld, Wiener Sportclub, Schwechat und beim LAC (Jänner 1996 bis Juli 1998). Seine aktive Laufbahn beendete er im Juli 2003 bei 1980 Wien. Als Trainer fungierte Musil bei Nickelsdorf (Herbst 2008) und Trumau (2010-2012). Bei den Vienna Legenden rund um "Chef" Fritz Hieß, Hans Slunecko, Michi Kellner, Michi Strasser und Berni Lux ist er ein gerne gesehener Gast.

In der Saison 2017/2018 erreichte der LAC mit einer negativen Bilanz Rang neun. Heuer kamen die Landstraßer auch noch nicht so richtig in Schwung. Der einzige Sieg gelang am 2. Spieltag mit einem 2:1 daheim gegen Hirschstetten, sonst setzte es nur Niederlagen. Im Nachtrag am vergangenen Mittwoch erreichte die Musil-Truppe aber ein 0:0 beim bislang enttäuschenden SC Red Star Penzing.

Im Sommer waren die Erdberger am Transfermarkt überaus aktiv. Da wurde fast die gesamte Mannschaft ausgetauscht. 19 Zugängen stehen 13 Abgänge gegenüber. Von den neuen Spielern haben sich u.a. Torhüter Petrovic (21, von Slovan HAC), Verteidiger Abd El Rehim (18, von Red Star), Mittelfeldmann Katrami (18, vom Team Wr. Linien), Stürmer Minoungou (18, bisher zewi Treffer, vom Team Wr. Linien)sowie  Verteidiger M. Bagirtlak (20, vom FavAC), der Kroate Melezovic (19) und Ercegovac (20, von Rapid Oberlaa) Stammplätze gesichert. Zu den Abgängen zählt auch Darko Mrkonjic, der im Frühjahr 9 Tore erzielte und zu WAF Vorwärts Brigittenau in die Stadtliga gewechselt ist.   


LAC -Inter vs. First Vienna FC 1894

2. Landesliga, 6. Runde
Sonntag, 23.9.2018
LAC-Platz
Beginn: 10:15

U 23:

Beginn: 12:30 Uhr

Autor: lewo


zurück
Tabelle 2. Landesliga 2018/2019
Team SP S U N TD Pt.
01 First Vienna FC 1894 10 7 1 2 17 22
02 1. Simmeringer SC 10 6 2 2 14 20
03 PHH Fortuna 05 10 6 2 2 5 20
04 FC Stadlau 1b 10 6 1 3 4 19
05 FAC Amateure 10 5 3 2 11 18
06 Siemens Großfeld 10 5 2 3 4 17
07 FC Hellas Kagran 10 5 1 4 0 16
08 FC A11 Rapid Oberlaa 10 4 3 3 3 15
09 SC Helfort 15 Young Stars 10 4 2 4 -1 14
10 SC Red Star Penzing 1903 10 3 4 3 -1 13
11 Gersthofer SV 10 4 1 5 -5 13
12 LAC-Inter 10 3 3 4 -4 12
13 L.A. Riverside 10 3 2 5 -3 11
14 Nussdorfer AC 1907 10 1 3 6 -9 6
15 KSV Ankerbrot 10 1 2 7 -16 5
16 SV Hirschstetten 10 1 0 9 -19 3
2. Landesliga 11. Runde
Do, 25.10.2018, 19:30 Naturarena Hohe Warte
First Vienna FC 1894
Nussdorfer AC 1907
NOCH
TAGE
H : M : S
Die nächsten Termine
Do, 25.10.
Start: 17:30
First Vienna FC U23 vs. Nussdorfer AC 1907
2. Landesliga U23, 11. Runde, Naturarena Hohe Warte
Do, 25.10.
Start: 19:30
First Vienna FC 1894 vs. Nussdorfer AC 1907
2. Landesliga, 11. Runde, Naturarena Hohe Warte
Sa, 27.10.
Start: 13:00
SKN St. Pölten Frauen II vs. First Vienna FC Frauen
Frauen 2. Liga Süd/Ost, 10. Runde, Sport Zentrum NÖ
Wall of Comeback
Gewinnspiel
1894er Club
© 2018 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz