Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
292 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
233 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
54 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Ein Strohmayer macht den Unterschied

14.10.2012 | Amateure
zoom
© A.E.

Die Vienna Amateure feierten in der 9. Runde der Wiener Stadtliga einen knappen, aber verdienten 1:0 (0:0) Erfolg gegen FV Austria XIII Auhof Center und überflügelten damit den Tabellennachbarn, der nun zwei Zähler zurückliegt.

Das entscheidende Tor erzielte beim zweiten Heimsieg in dieser Saison Spielertrainer Richard Strohmayer, der erstmals für die Amas einnetzen konnte.

Es war insgesamt eine muntere, aber unspektakuläre Partie, die großteils fair und ausgeglichen verlief. Zu echten Einschussmöglichkeiten kamen beide Teams nur selten.

 

Überraschende Grundaufstellung

Bei den Amas überraschte die Startformation, die Strohmayer aufs Feld schickte. Klar war, dass der wieder gesunde und einsatzberechtigte Abwehrchef Predrag Ilic aufgeboten wurde, doch Ersan Gültekin, Robert Topcic und Ermin Tutic mussten auf der Bank Platz nehmen.

Dafür bekamen Denis Bakici links im Mittelfeld und Sanel Tahirovic neben Marcell Maglica als Sturmspitze eine Chance.

Der erkrankte Dominik Rotter und auch Mesut Dogan, die beide zuletzt zweimal im Aufgebot standen, fehlten.

 

Wechselnde Spielszenen

Die Anfangsphase gehörte den Amas, doch zwei Ecken in den ersten beiden Minuten brachten ebenso wenig ein wie ein Freistoß und ein Eckball der Gäste, die Abwehrreihen behielten die Übersicht.

Die erste Möglichkeit der Blau-Gelben entstand nach einem Foul an Tahirovic. Den Freistoß von der rechten Seite zirkelte Philip Smola in den Strafraum, der Kopfball von Niko Dvoracek ging aber über die Latte (13.).

Nach einem Foul am durchgebrochenen Smola wurde der Freistoß von Düzgün abgewehrt und Austria XIII kam zu einem gefährlichen Konter, doch Keeper Dominik Braunsteiner rettete bravourös (19.).

Auch die folgenden Eckbälle und Freistöße der Amas brachten nichts ein. Gute Kombinationen verliefen meistens im Sand, die von Oldie Christoph Jank gut organisierte Defensive der ganz in Weiß spielenden Austrianer ließ sich nicht übertölpeln. Auf der Gegenseite wurden die Gäste nur noch einmal gefährlich, doch die Amas Abwehr blieb Herr der Lage. 0:0 zur Pause.

 

Ladehemmungen auf beiden Seiten

Die Partie plätscherte in Halbzeit zwei ohne nennenswerte Höhepunkte dahin. Die Amas zwar weiter mit mehr Spielanteilen und einigen guten Szenen in der Offensive, aber ohne der notwendigen Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. Auch die Auswechslungen brachten keine Vorteile.

In der 76. Minute nahm sich dann Richie Strohmayer ein Herz und die richtige Schusshaltung ein und kanonierte das Leder aus etwa 20 Metern zum Siegestreffer unhaltbar ins Eck.

Die Führung wurde dann gekonnt über die Runden gebracht, Austria XIII konnte nicht mehr zulegen. Das 2:0 verhinderte in der 83. Minute Ivic, der einen Superschuss von Volkan Düzgün mit Reflex zur Ecke drehte.

 

Stimmen zum Spiel:

Richard Strohmayer: Ein ganz wichtiger Sieg für meine Mannschaft, der viel Selbstvertrauen bringen wird. Wir waren spielbestimmend, doch der in der Defensive kompakt stehende Gegner hat es uns nicht leicht gemacht. Wir versuchen immer modernen Fußball zu spielen, uns nicht zu verstecken, da kann es schon vorkommen, dass bei eigenem Ballverlust Konter des Gegners folgen. Die konnten aber meistens unterbunden werden. Ich hoffe, dass auch unseren Stürmern bald wieder Tore gelingen werden.

Jasmin Fejzic: Es war ein verdienter Sieg, weil wir fußballerisch besser und über weite Strecken überlegen waren, obwohl es uns Austria XIII nicht leicht gemacht hat. Nach dem 1:0 haben wir den Erfolg klug nach Hause gespielt. Wir können sehr zufrieden sein.

 

Aufstellung Vienna Amateure:

Braunsteiner; Smola, Ilic, Fehringer, Dvoracek; Düzgün, Strohmayer, Fejzic, Bakici (64. Gültekin); Maglica (74. Tezcanli), Tahirovic (81. Topcic).

 

Tor:

1:0 Strohmayer (76.)



zurück
Tabelle 2. Landesliga 2018/2019
Team SP S U N TD Pt.
01 First Vienna FC 1894 19 14 3 2 45 45
02 1. Simmeringer SC 18 12 3 3 36 39
03 SC Helfort 15 Young Stars 19 11 3 5 12 36
04 FAC Amateure 19 10 5 4 22 35
05 SC Red Star Penzing 1903 19 8 7 4 12 31
06 FC Stadlau 1b 19 9 4 6 -3 31
07 Gersthofer SV 19 9 2 8 3 29
08 LAC-Inter 18 8 3 7 3 27
09 FC Hellas Kagran 19 8 2 9 -1 26
10 Siemens Großfeld 17 7 4 6 2 25
11 PHH Fortuna 05 19 6 5 8 -5 23
12 FC A11 Rapid Oberlaa 19 6 5 8 -10 23
13 L.A. Riverside 18 4 4 10 -13 16
14 Nussdorfer AC 1907 19 4 4 11 -25 16
15 KSV Ankerbrot 18 2 4 12 -25 10
16 SV Hirschstetten 19 2 0 17 -53 6
Wiener Toto Cup 5. Runde
Di, 19.03.2019, 19:00 Naturarena Hohe Warte
First Vienna FC 1894
FV Wien Floridsdorf
NOCH
TAGE
H : M : S
Die nächsten Termine
Di, 19.03.
Start: 19:00
First Vienna FC 1894 vs. FV Wien Floridsdorf
Wiener Toto Cup, 5. Runde, Naturarena Hohe Warte
Sa, 23.03.
Start: 13:00
KSV Ankerbrot vs. First Vienna FC U23
2. Landesliga U23, 20. Runde, Franz Hölbl Anlage
Sa, 23.03.
Start: 15:00
KSV Ankerbrot vs. First Vienna FC 1894
2. Landesliga, 20. Runde, Franz Hölbl Anlage
Wall of Comeback
1894er Club
© 2019 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz