Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
299 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
235 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
54 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894 - Team

Wir sind im Finale!

15.05.2019 | Kampfmannschaft

First Vienna FC 1894 vs. FavAC 3:2 (2:0) - > Video

Bei herbstlich britischem Wetter mit Wind, Dauernieseln und Temperaturen im einstelligen Bereich beginnt das Halbfinale des Wiener Toto-Cups auf der Hohen Warte. Die Vienna startet mit einem 4-1-4-1 mit Kindig als Vorstopper und Patricio als einzige Spitze.

Gleich nach Anpfiff lässt die Vienna den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren, Babic spielt steil auf den sich freigelaufenen Patricio, der quer auf Schneider auflegt, welcher nur noch vollenden muss. Somit steht es nach nur 43 Sekunden 1:0, ohne dass der Gegner den Ball noch berühren konnte.

In den weiteren Minuten ergibt sich ein sehr offenes Spiel mit gleichem Ballbesitz und Chancen auf beiden Seiten. Die Verteidigung des FavAC lässt dabei die Stürmer der Vienna immer wieder geschickt ins Abseits laufen, wobei einige Entscheidungen eher fragwürdig erscheinen.

Ein Zuspiel von Van Zaanen streift Patricio nur leicht, so dass der Keeper parieren kann. Nach einem weiteren Angriff fangen die Gäste den Ball am Sechzehner ab und spielen einen schnellen Konter über links, dessen Abschluss allerdings am langen Eck vorbeigeht.

Beide Teams erarbeiten sich Möglichkeiten, ohne die beiden Torleute allerdings ernsthaft zu gefährden.

In der 33. Minute spielt Kindig nach Doppelpass mit Van Zaanen einen mustergültigen Lochpass auf Demic, der in den Strafraum zieht und den Keeper zum 2:0 überhebt.

Danach hält die Vienna das leichte spielerische Übergewicht bis in die Pause aufrecht.
Gleich nach der Pause kommt Patricio nach Steilpass von Demic an den Ball, spielt im Strafraum auf Van Zaanen, der zuerst den Verteidiger ins Leere laufen lässt, dann trocken den Tormann verlädt und zum 3:0 einschießt (47.).

Darauf kann Kazan einen Nachschuss nach einem Corner parieren und fast im Gegenzug verzieht Patricio nach Zuspiel von Ehrnhofer nur knapp. In einer weiteren Aktion bekommt Patricio den Ball von Demic, trifft nach einem Haken dann aber nur die Stange.

In der 54.Minute kommt ein Angreifer der Gäste im Strafraum durch Babdostu zu Fall, was der Schiedsrichter als Foul auslegt. Den folgenden Elfer verwandelt Dozhgar sicher, obwohl sich Kazan für die richtige Seite entschieden hat.

Nur vier Minuten danach wird Mandalovic im Strafraum angespielt, der den 3:2 Anschlusstreffer erzielt. Der FavAC kommt damit in einen neuen Schwung und versucht das Match zu drehen, was die Spieler der Vienna in den Folgeminuten verunsichern lässt. (59.)

In der 73.Minute muss Babic verletzungsbedingt den Platz verlassen und wird durch Stefano ersetzt. Kurz darauf kommt Fucik an Stelle von Schneider ins Spiel.

Die Gäste versuchen vor allem durch Härte die Vienna aus dem Spiel zu bringen und so zum Ausgleich zu kommen. Die drei Spielleiter kommen diesem Vorhaben auch noch entgegen, indem sie einiges unbestraft durchgehen lassen.

Bei einer Cornerserie können Ehrnhofer und Rauchecker gleich zwei Mal vor der Linie klären. In der 87. Minute will Rauchecker zwischen zwei Angreifern klären, trifft dabei aber von außerhalb des Strafraums das eigene Lattenkreuz, von wo der Ball ins Torout prallt.

In der Schlussphase versucht Kazan von hinten das Spiel zu beruhigen, das immer hektischer wird. Er sichert so auch mehrmals die knappe Führung der Vienna.

In der Nachspielzeit bekommt Van Zaanen einen kurz abgespielten Freistoß, dessen Schuss klärt der Keeper. Momente darauf wird Demic noch knapp vor der Linie am Tor gehindert.

Nach 10 Minuten Nachspielzeit ist dann doch noch Schluss in der Partie. Die Vienna bringt das 3:2 nach einer ziemlich hektischen Schlussphase – über 90 Minuten gesehen auch verdient - noch nach Hause und zieht damit ins Finale des Toto-Cups ein, wodurch wir nach 22 Jahren wieder einmal im Prater antreten werden. Auch ist es die Chance auf den zweiten Titelgewinn in diesem Bewerb – nach dem sensationellen Sieg von 2007 der damaligen U23-Mannschaft.

Aufstellung Vienna: Kazan; Ehrnhofer, Babadostu, Krisch, Rauchecker; Kindig, Babic (73. Stefano), Van Zaanen, Demic, Schneider (75. Fucik), Patricio;

Torfolge (Video): 1:1 (31.) Schneider; 2:0 (33.) Demic; 3:0 (46.) Van Zaanen, 3:1 (55.) Dozhghar, 3:2 (59.) Mandalovic

Gelbe Karten für Vienna:  Krisch (56.) Demic (82.), Kazan (90.)  

Naturarena Hohe Warte, 583 Zuschauer



zurück
Tabelle 2. Landesliga 2018/2019
Team SP S U N TD Pt.
01 First Vienna FC 1894 27 22 3 2 85 69
02 1. Simmeringer SC 27 20 4 3 61 64
03 SC Red Star Penzing 1903 27 13 9 5 36 48
04 FAC Amateure 27 12 8 7 16 44
05 SC Helfort 15 Young Stars 27 13 5 9 8 44
06 LAC-Inter 27 13 3 11 -4 42
07 FC Hellas Kagran 27 12 4 11 2 40
08 Gersthofer SV 27 12 3 12 0 39
09 PHH Fortuna 05 27 11 5 11 -1 38
10 FC Stadlau 1b 27 11 5 11 -8 38
11 FC A11 Rapid Oberlaa 27 10 6 11 -19 36
12 Siemens Großfeld 27 9 5 13 -5 32
13 Nussdorfer AC 1907 27 8 6 13 -24 30
14 L.A. Riverside 27 6 6 15 -25 24
15 KSV Ankerbrot 27 2 6 19 -47 12
16 SV Hirschstetten 27 2 2 23 -75 8
Wiener Toto Cup Finale
Mi, 22.05.2019, 19:30 Ernst-Happel-Stadion
First Vienna FC 1894
ASK Elektra
NOCH
TAGE
H : M : S
Infos zur Auswärtsfahrt

Auswärtsfahrt zum Happel Stadion

Datum:  Mi, 22.05.2019
Treffpunkt:  18:15 Uhr bei der Liliputbahn
Abfahrt:  18:30 Uhr
Kosten:  € 2,50
Die nächsten Termine
Mi, 22.05.
Start: 19:30
First Vienna FC 1894 vs. ASK Elektra
Wiener Toto Cup, Finale, Ernst-Happel-Stadion
Fr, 24.05.
Start: 17:30
SV Hirschstetten vs. First Vienna FC U23
2. Landesliga U23, 28. Runde, Sportpl. WFV-Hirschstetten
Fr, 24.05.
Start: 19:30
SV Hirschstetten vs. First Vienna FC 1894
2. Landesliga, 28. Runde, Sportpl. WFV-Hirschstetten
Wall of Comeback
1894er Club
© 2019 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz