Willkommen auf der Website des First Vienna FC 1894
Suche
Suche starten
Mitglieder
Aktuelle Mitgliederzahl
304 (Ziel: 300)
Verkaufte Saisonabos
235 (Ziel: 300)
5.000er Sponsorpakete
54 (Ziel: 150)
Partner
First Vienna FC 1894

Jede Halbzeit ein eigenes Spiel

03.06.2019 | Kampfmannschaft

Wiener Sportclub : First Vienna FC 1894  2:3 (2:2)

Ein Derby gegen den Sportclub, egal ob Meisterschaft, Cup oder Freundschaftsspiel ist immer etwas Besonderes, verlieren will man da auf gar keinen Fall. Dementsprechend bot an diesem Nachmittag Peter Hlinka eine starke Elf auf, wenngleich ein paar Umstellungen gegenüber der Meisterschaft dabei waren. Auffällig insbesondere die neuformierte Abwehr mit Rauchecker neben Babadostu, auf den Seiten Fucik und Ehrnhofer. Offensiv trat die Vienna mit Kurtisi und Patricio  in Bestbesetzung an, auf den Seiten wurden Korkmaz und Schneider aufgeboten, Demic sollte aus zentraler Position das Spiel ankurbeln. Beim Wiener Sportclub gab es etwas Verwirrung um die Aufstellung, jene vom Platzsprecher angegebene stimmte nicht mit den Akteuren auf dem Feld überein. Faktum jedoch die beiden Offensivstärksten Spieler Josic und Hirschhofer standen in der Startelf.

Das Spiel begann flott, die Vienna versteckte sich nicht, der erste Schuss Richtung Tor kam jedoch vom Sportclub. Beljan gab diesen ersten Warnschuss ab. Nachdem Demic mit einem Solo noch hängengeblieben war, brachte die nächste Aktion in der 5. Minute bereits die Führung der Vienna. Schneider flankte von der linken Seite auf den unbewachten Korkmaz, Kurtisi konnte sich in der Mitte lösen und bekam das Leder einschussgerecht serviert.

Die Vienna konnte das Spiel nicht nur offen gestalten sondern hatte auch so manchen vielversprechenden Angriff. Auf der anderen Seite hatte man vor allem mit der rechten Angriffsseite vom Sportclub Mühe. Insbesondere Beljan machte auf dieser Seite viel Druck und bereitete auch den Ausgleich durch Hirschhofer in der 16. Minute vor. Mit diesem Tor bekam der Sportclub etwas Oberwasser, sie konnten im Mittelfeld ungestört kombinieren. Da merkte man doch den freundschaftlichen Charakter des Spiels, mit letzter Konsequenz wurden Zweikämpfe nicht geführt. So hatte die Verteidigung der Vienna wiederholt Beschäftigung, Hirschhofer war in der Mitte nur schwer zu kontrollieren. In der 25. Minute gar nicht, abermals nach Vorlage von Bejan nahm er den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend an, mit einer Drehung versetzte er den Verteidiger und schloss zum 2:1 ab.

Korkmaz gab 5 Minuten später die Antwort. Ein weiter Pass von Demic, Korkmaz der zuvor schon mit Schneider die Seiten getauscht hatte, zog unwiderstehlich von der linken Seite Richtung Tor und schloss kraftvoll ab. Danach gab es noch Chancen auf beiden Seiten, Silberbauer mit einem Kopfball an die Stange vergab die beste für den Sportclub, bei der Vienna kam Kurtisi bei einem Pass von Schneider eine Spur zu spät. Eine unterhaltsame erste Hälfte endete mit einem gerechten Unentschieden.

Umstellungen zur Pause

Der Sportclub wechselte seine komplette Elf aus, es stand eine 1b Mannschaft am Feld, sie spielten nun in weißen Dressen statt wie zuvor in schwarz. Die Vienna wechselte vorerst 5 Spieler, Demic, Patricio, Korkmaz und Ehrnhofer wurden durch Babic, Kindig, Rados und Van Zaanen ersetzt, zudem spielte nun Chiste im Tor. Die Vienna war nun ihrem Gegner überlegen, kam jedoch vergleichsweise selten zu guten Gelegenheiten. Die Beste nützte Kurtisi nach Vorlage von Kindig zum 3:2 in der 53. Minute. In der 60. Minute kam Ciez für Schneider und hatte kurz darauf nach Flanke von Kurtisi das 4-2 auf dem Kopf, verfehlte das Tor jedoch knapp. Nach weiteren Auswechslungen, Zechmeister kam für Stefano und Sari für Babadostu, stand nun ein Team auf dem Feld, welches in dieser Formation noch nicht gespielt hatte, das eine oder andere Missverständnis lähmte daher den Spielschwung. Die Auswahl der Dornbacher wirkte jedenfalls im Kollektiv gefestigter. In den letzten Minuten hielt Chiste den knappen Sieg mit zwei guten Paraden fest, zwischen diesen beiden Gelegenheiten für die Hernalser hatte Ciez mit einem Schuss an die Oberkante der Latte noch etwas Pech. 

Aufstellung Vienna: Kazan (46. Chiste); Fucik, Babadostu (70. Sari), Rauchecker, Ehrnhofer (46. Rados); Stefano (70. Zechmeister), Demic (46. Babic), Korkmaz (46. Van Zaanen), Schneider (60. Ciez); Patricio (46. Kindig), Kurtisi

Torfolge: 0:1 (5.) Kurtisi; 1:1 (16.) Hirschhofer; 2:1 (25.) Hirschhofer; 2:2 (30.) Korkmaz; 2:3 (53.) Kurtisi

Gelbe Karten für Vienna: keine

Sportclub Platz, 1241 Zuschauer



zurück
Tabelle Wiener Stadtliga 2019/2020
Team SP S U N TD Pt.
01 A-XIII Auhof Center 1 1 0 0 3 3
02 SR Fach Donaufeld 1 1 0 0 2 3
03 First Vienna FC 1894 1 1 0 0 1 3
04 ASK Elektra 1 1 0 0 1 3
05 ASV 13 1 1 0 0 1 3
06 SV Wienerberg 1921 1 0 1 0 0 1
07 Sportunion Mauer 1 0 1 0 0 1
08 SC Mannswörth 1 0 1 0 0 1
09 SK Slovan HAC 1 0 1 0 0 1
10 SV Gerasdorf Stammersdorf 1 0 1 0 0 1
11 SV Schwechat 1 0 1 0 0 1
12 FC Stadlau 1913 1 0 0 1 -1 0
13 Favoritner AC 1 0 0 1 -1 0
14 WAF Vorwärts Brigittenau 1 0 0 1 -1 0
15 Post SV 1 0 0 1 -2 0
16 SV Donau 1 0 0 1 -3 0
Wiener Stadtliga 1. Runde
Sa, 17.08.2019, 16:00 Sportplatz FavAC
Favoritner AC
First Vienna FC 1894
ENDSTAND
HEIM      GAST
Die nächsten Termine
So, 18.08.
Start: 16:00
Breitenau/Schwarzau vs. First Vienna 1b Frauen
Testspiel, Breitenau/Steinfeld-Arena
Fr, 23.08.
Start: 18:00
First Vienna FC U23 vs. ASK Elektra
Wiener Stadtliga U23, 2. Runde, Nachwuchszentrum
Sa, 24.08.
Start: 14:00
First Vienna 1b Frauen vs. Austria AKA
Testspiel, NWZ 20, Spielmanngasse
Wall of Comeback
1894er Club
© 2019 First Vienna Football Club 1894  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz