Facebook Twitter Instagram TikTok Youtube LinkedIn
DE | EN
Menu Menu

Zurück auf die Siegerstraße

29. August 2013 | Kampfmannschaft zur Übersicht >

Einmal geht's noch... vor der Länderspielpause!

In der 8. Runde der "Heute für Morgen" Ersten Liga empfängt der First Vienna FC 1894 am morgigen Freitag, den 30.8.2013 den Tabellennachbarn Parndorf auf der Hohen Warte.

Spielbeginn der mit Spannung erwarteten Wiederauflage des Relegationsduells von 2011 ist wie gewohnt um 18:30 Uhr, die Leitung der Partie obliegt FIFA-Referee Oliver Drachta.

 

Nächster Aufsteiger, nächste Lektion?

Parndorf also. Dass Duelle zwischen der Vienna und Parndorf meist von viel Spannung und Aufstiegswillen geprägt waren, haben wir bereits Anfang der Woche gelernt.

2011 trafen sich die beiden Teams zuletzt, damals setzte sich die unabsteigbare Vienna gegen Aufstiegsaspiranten aus der RLO durch, der dieses Jahr mehr Erfolg hatte.

Mit einem Gesamtscore von 3:1 setzte sich der SC/ESV Parndorf, gecoacht von Paul Hafner, gegen den FC Blau Weiß Linz durch, und schaffte im Juni 2013 ebenso wie der FC Liefering (aus der Regionalliga West) den Aufstieg in die "Heute für Morgen"-Erste Liga.

Den FC Liefering durfte die Vienna in dieser Saison bereits auf der Hohen Warte begrüßen und dem Aufsteiger mit einem 1:0-Heimsieg zeigen, wie hoch in Döbling Trauben hängen.

Jetzt kommt der nächste Aufsteiger, und die Elf von Kurt Garger brennt darauf, eine weitere Lektion zu erteilen um sich mit einem Sieg gegen Parndorf selbst wieder weiter nach oben orientieren zu können.

 

In die Pause mit viel Schwung

Auf dem Weg nach oben lag in dieser Woche auch der Fokus, trotz des kleinen Dämpfers gegen Kapfenberg am vergangenen Freitag.

Den Schwung aus den Partien gegen Liefering und St. Pölten will die Vienna über das Spiel gegen Parndorf bis in die darauf folgende Länderspielpause mitnehmen, und morgen den dritten Saisonsieg feiern.

Die Gäste halten momentan bei einem vollen Erfolg (gegen St. Pölten), kassierten zuletzt allerdings drei (ihrer bisher insgesamt fünf) Niederlagen en suite.

 

Vienna-Duo wieder dabei

Parndorf-Trainer Paul Hafner, seinerzeit übrigens Spieler unter dem damaligen Parndorf-jetzt-Vienna-Trainer Kurt Garger, muss mit David Dornhackl einen Abwehrspieler aufgrund einer Rotsperre vorgeben, Mittelfeldmotor Thomas Jusits fehlt verletzt.

Auf Seiten der Vienna feiert mit Andrei Lebedev ein wichtiger Defensivspieler nach abgesessener Sperre sein Comeback, und auch der blau-gelbe Zehner Paul Bichelhuber ist nach seinem Ausfall gegen Kapfenberg wieder gesundet und wird am Blankett stehen.

Dort steht immer auch der Name des Schiedsrichters, diesmal heißt er Oliver Drachta - ein ausgesprochen routinierter FIFA Referee. Seine Assistenten sind Richard Hübler und Christoph Schnetzer.

 

First Vienna FC 1894 vs. SC/ESV Parndorf

"Heute für Morgen" Erste Liga, 8. Runde
Freitag, 30.8.2013
Stadion Hohe Warte
Einlass: 17:30 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr